Katharina Kaul und Anne Skribbe bauen in der KJA die Servicestelle InBeCo auf.

Wenn Jugendliche mit Handicap bei Freizeitaktionen mit machen brauchen sie häufig Hilfe. Am besten von Jugendlichen. Wer daran Interesses hat, kann sich von InBeCo zum Inklusionshelfer ausbilden lassen. Kostenlos.

Die Katholische Jugendagentur Leverkusen, Rhein-Berg, Oberberg gGmbH engagiert sich seit vielen Jahren für Inklusion in der Kinder- und Jugendarbeit. Bekannt ist besonders das Café Leichtsinn in der Innenstadt. Dort ist auch das im letzten Jahr eröffnete Projekt InBeCo (Inklusion – Beratung – Coaching) angesiedelt. Anne Skribbe und Katharina Kaul wollen dort dafür sorgen, das die Inklusion auch in der Freizeit immer alltäglicher wird. 

InBeCo bietet neben der Beratung von Kindern und Jugendlichen zu inklusiven Freizeitmöglichkeiten und dem Coaching von Gruppen und Einrichtungen, die mit Inklusion auseinandersetzen möchten auch kostenlose Schulungen für junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren zu Inklusionshelfer/-innen.

Den Teilnehmer/-innen wird wichtiges Wissen zum Thema Inklusion mit verschiedensten Themen in Theorie und Praxis vermittelt. Anne Skribbe von InBeCo ist es wichtig, dass die Schulung Spaß macht: „Die jungen Leute setzen sich mit eigenen Vorstellungen von Inklusion auseinander, aber bekommen beispielsweise auch praktische Tipps zum Rollstuhl-Handling und probieren viel selber aus.”

Anschließend begleiten die Inklusionshelfer/-innen Kinder und Jugendliche in ihrer Freizeit, beispielsweise um die Hemmschwelle, neue Angebote auszuprobieren zu verringern, aber auch die Mitarbeiter in Einrichtungen und Gruppen vor Ort im Umgang mit diesem/r neuen Besucher/in mit Behinderung zu unterstützen.

Die nächste Schulung findet statt am 23. Februar (16:00 – 20:00 Uhr) und 24. Februar 2018 (09:30 – 18:30) in der Katholischen Jugendagentur und ist kostenfrei!

Anmeldung und weitere Informationen bei
InBeCo – Servicestelle für Inklusion in der Freizeit
Katharina Kaul
Katholische Jugendagentur Leverkusen, Rhein-Berg, Oberberg gGmbH
Dr.-Robert-Koch-Str. 8, 51465 Bergisch Gladbach
Telefon: 02202 / 936 22-30, E-Mail: katharina.kaul@kja.de, Website

Weitere Beiträge zum Thema:

InBeCo: KJA treibt Inklusion in der Freizeit voran

Linda Wittkowski schreibt Roman über Kind im Rollstuhl

Kunstlabor für Jugendliche mit und ohne Behinderung

Bergisch Gladbach gewinnt bei „Mehr Inklusion für Alle”

Anders sehen + verstehen: Der Klingel sei Dank

„Normalität ist besonders” – Film über das Cafe Leichtsinn

Theas sucht junge Teilnehmer für Inklusions-Theaterkurse

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.