Christiane Müller mit Josef Willnecker

Spielerische Deutsch-Förderung, Ausflüge in Theater und Museen, Fortbildungen: Christiane Müllers Engagement für die Integration von Migrantenkindern ist breit gefächert. Mit der Ehrennadel findet es nun öffentliche Würdigung.

Im Rahmen einer Theateraufführung für die „Einrichtung Migrantenkinder bekommen Unterstützung“ (MiKibU) wurde, Christiane Müller, vom ersten stellvertretenden Bürgermeister Josef Willnecker mit einer Ehrennadel ausgezeichnet. Das Theaterstück wurde vor rund 230 Kinder, 50 Mentoren und einigen Eltern der Kinderaufgeführt.

Dieser Verein engagiert sich für die Integration der in Bergisch Gladbach lebenden Migrations- und Flüchtlingskinder. Seit 2012 ist die Odenthalerin Vorstandsmitglied des MiKibU.

Die Leitung von Seminar- und Fortbildungsangeboten und die Auswahl der Verpflichtung der Referenten liegen in Verantwortung der 73-Jährigen. Außerdem ist sie die Koordinatorin der Betreuung der Kinder an der Gemeinschaftsgrundschule Hebborn.

Sie kümmert sich um die Auswahl, Beschaffung und Pflege der „MiKibU-Schränke“, die mit ausgewählten Materialien zur spielerischen Deutschförderung beitragen sollen, und um die Organisation der jährlichen Ausflüge mit den Kindern in Museen oder Theater. In den vergangenen zwei Jahren hat Christiane Müller als „treibende Kraft“ weitgehend die Leitung des Vereins übernommen.

Mit der Ehrung ist ihr Engagement zur Integration von Kindern mit Flucht- und Migrationshintergrund öffentlich gewürdigt worden.

MiKibU: Erfolgsgeschichte „made in GL” braucht Hilfe

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.