Die lockere Atmosphäre beim Himmelfahrt-Gottesdienst der Evangelischen Gemeinde Bensberg unter freiem Himmel hat viele und ganz unterschiedliche Besucher angezogen. 

Unter dem Leitgedanken „Ich bin das Licht der Welt“ haben Menschen der Evangelischen Gemeinde Bensberg den traditionellen Christi-Himmelfahrt-Gottesdienst gefeiert – auch in diesem Jahr am Vinzenz-Pallotti-Hospital.

Die offene Atmosphäre lockte viele Menschen an – junge und alte, evangelische und römisch-katholische, alteingesessene und zugezogene. Groß und Klein sangen Lieder, wie „Erleuchte und bewege uns“ und „Bist zu uns wie ein Vater“.

Mehrere Teilnehmer steuerten persönliche Gedanken bei: Was bedeutet mir das Licht der Welt? Wo ist es mir begegnet und wann bin ich ein Licht für andere gewesen – bei der Arbeit im Kindergarten, als Mitarbeiterin im Konfirmandenunterricht, bei einem Besuch im Krankenhaus oder in der Stille einer Kapelle im Bergischen Land.

Der Ort für den Gottesdienst war gut gewählt, steht doch das Krankenhaus mit seiner Geburtsstation und dem Hospiz für den Anfang und das Ende des Lebens.

An den Gottesdienst schlossen sich bei Kölsch und Grillwürstchen viele Gespräche über Licht und Mitmenschlichkeit an.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.