Das Team kurz vor der Eröffnung vor dem Himmel un ÄÄd

Das Begegnungscafé Himmel un Ääd gibt in einem Rückblick auf 2017 einen Einblick in seine erfolgreiche Arbeit. Für 2019 ist ein Nostalgiekalender geplant, bei dem die Schildgener Bürger um Mithilfe gebeten werden.

+ Anzeige +

Anlässlich unserer Mitgliederversammlung im Mai diesen Jahres wurde auch eine kurze Zusammenfassung der „highlights“ 2017 erstellt:

  • 93 Vereinsmitglieder des gemeinnützigen H&Ä e.V.,
  • ca. 30 Firmen, die als Förderer unser Engagement unterstützen,
  • ca. 65 Ehrenamtler mit ca. 8.500-9.000 Ehrenamtsstunden,
  • mehr als 7.000 Cafégäste
  • 70 Gesprächs-, Vortrags-, Literatur-, Musik- u. Konzert-, Spiele-, Kinderveranstaltungen,
  • 2 Meditationskurse,
  • 1 Schreibworkshop
  • 30 Mal-Gruppen-Termine
  • mehr als 1.500 Veranstaltungsgäste
  • 8 Ausstellungen (Ausstellungen „Mensch sein“ (Annette Döll), „Stimmungsvolle Landschaften“ (K. Kaufhold), „Ein bißchen Frankreich“ (H. Mehring), „Sommeraquarelle“ (Margret Knieps), „Meer – Schiffe – Windjammer“ (Volker Börkewitz), „Aquarelle und Acrylmalerei“ (Ursula Antweiler), „Begegnungen“ (Wolfgang Hundhausen), „Form – Farbe – Licht“ (Petra Fahl).
  • 11 aus Ihren Trinkgeldern und Spenden unterstützte soziale Projekte (Uganda, African Child in Need, Kontaktladen der Suchthilfe LEV, Mädchenberatungsstelle Bergisch Gladbach, Kleinbauernprojekt in Südindien, Flüchtlingsprojekt „Mobile Nachbarn in Schildgen“, „Willkommen in Schildgen“, Augenmedizinische Versorgung auf den Philippinen, Skarabäus Novo Berg. Gladbach, Aufbau einer berufsbildenden Schule in Nepal (Nepal und wir e.V. Berg. Gladbach), ökumenisches Beratungsbüro von Caritas und Diakonie in Schildgen.
  • Zusammenarbeit mit diversen Partnerorganisationen.
  • Viele Positive Kommentare zum Cafè und der dort geleisteten Arbeit.

Ein neues Prokjekt: Der Nostalgiekalender 2019

Da immer wieder Fragen, aber auch viele informative Details zur Geschichte von Schildgen gestellt und bekannt werden, soll es für 2019 einen Nostalgie-Kalender mit historischen Schildgener Fotos geben – jetzt schon mal als Weihnachtsgeschenk vormerken.

Wenn Sie diese Aktion mit „alten Schätzchen“ aus Ihrem Fundus bereichern können, freuen wir uns sehr. Die Fotos können im H&Ä-Café mit Ihren Kontaktdaten abgegeben werden. Wir werden sie dann einscannen und professionell vervielfältigen. Der Eigentümer erhält sein Originalbild selbstverständlich zurück; er erklärt aber auch, dass er mit der unentgeltlichen Verwendung und Veröffentlichung durch H&Ä – natürlich mit Nennung der Foto-Quelle – einverstanden ist.

Die Einsender der dann für den Kalender verwendeten Bilder erhalten jeweils kostenlos ein Exemplar des Kalenders, für die von der Auswahljury drei erstplatzierten Bilder, bzw. deren Einsender gibt´s zusätzlich je einen H&Ä-Verzehrgutschein in Höhe von 20 Euro.

Abgabetermin ist der 30. September im H&Ä-Café in Schildgen, Altenberger-Dom-Str. 125. Ab November soll der Kalender dann im H&Ä angeboten werden.
Kontakt und Info: Achim Rieks 02202-83850 oder arieks@himmel-un-aeaed.de

PDFDrucken

Himmel un Ääd

Himmel un Ääd ist das ökumenische Begegnungscafé in Schildgen. Sie finden uns auf der Alteberger-Dom-Str. 125

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.