Die berufliche Zukunft wirft Fragen auf. Das Land NRW hat dazu ein Förderprogramm aufgelegt, das bei der Rheinisch-Bergischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (RBW) abgerufen werden kann.

Diese Frage stellen sich Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen, die sich beruflich weiter entwickeln wollen, nach Familienzeiten wieder in den Beruf einsteigen oder über eine eigene Existenz nachdenken. Das Land NRW hat dazu ein Förderprogramm aufgelegt, das bei der Rheinisch-Bergischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (RBW) abgerufen werden kann.

Das Förderprogramm des Landes NRW „Beratung zur Beruflichen Entwicklung“ (BBE) bietet Beschäftigten und Berufsrückkehrenden in NRW die Möglichkeit, sich kostenfrei beraten zu lassen. Ziel der Beratung ist es, die Entscheidungskompetenz der Ratsuchenden im Hinblick auf ihre berufliche Entwicklung zu stärken, ihre berufliche Handlungskompetenz zu fördern, eine Bilanzierung der persönlichen Kompetenzen vorzunehmen sowie kurz- und langfristige Ziele für die berufliche Entwicklung zu finden.

Mit qualifizierten Beratern, die vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW akkreditiert sind, können Sie Ihre berufliche Situation besprechen und gemeinsam Zielvorstellungen, Veränderungsmöglichkeiten und Umsetzungsschritte erarbeiten. Die Beratung ist kostenfrei und kann bis zu neun Stunden umfassen. Sie findet statt in den Räumlichkeiten der RBW im TechnologiePark Bergisch
Gladbach, Terminvereinbarung über Telefon 02204/9763-0.

PDFDrucken

RBW

Die Rheinisch-Bergische Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH ist Partner der Unternehmen und Kommunen in RheinBerg. Sie hilft bei allen betriebs- und standortrelevanten Fragen. Besonderen Dienstleistungen liegen in den Bereichen Existenzgründung, Gewerbeflächenservice, Behördenscout, Fördermittel,...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    zu meiner großen Freude habe ich gesehen, dass das Thema berufliche Entwicklung aktuell und förderungsfähig ist.

    Ich bin ortsansässige Bildungsträgerin nach AZAV ( Certqua) und habe eine Maßnahme im Angebot: Berufszielfindung.
    Gerne würde ich auch für Sie tätig werden.
    Wie kann ich mich als Beraterin akreditieren?

    MfG Ute Rabert