Drei örtliche Wirtschaftsverbände präsentieren sich gemeinsam auf dem Stadtfest. Dort wollen sie zeigen, wie viele Facetten der Standort Bergisch Gladbach bietet.

Die „Initiative Leben und Arbeiten in Bergisch Gladbach“ (ILA-GL) wird, zusammen mit der Kreishandwerkerschaft und der IHK, am Samstag auf dem Stadtfest präsent sein. Im Austausch mit Bürgerinnen und Bürger werden die Wirtschaftsvertreter zeigen, wie viele Facetten der Standort Bergisch Gladbach hat und bietet.

Neben Berufsprofilen und Ausbildungsplätzen geht es vor allem um das Potenzial – für die Stadt, ihre Bewohner und die Firmen selbst.

Das „meet & greet“ mit Unternehmensvertretern, Handwerkern, Selbständigen und anderen wirtschaftlichen Akteuren auf dem Stadtfest findet statt am Samstag zwischen 10 Uhr und 16 Uhr auf Stadtfest. Der Stand ist zu finden am Übergang Hauptstraße zum Konrad-Adenauer-Platz, neben der Busspur.

Hinweis der Redaktion: Das Bürgerportal berichtet live vom Stadt- und Kulturfest. Auch auf Facebook, Twitter und Instagram: #StadtfestGL18

Neben einer Tombola mit vielen attraktiven Preisen findet um 12 Uhr ein Pressetermin mit wichtigen Vertretern der einzelnen Wirtschaftsverbände statt.

Die ILA-GL freut sich darauf zu zeigen, welches Potential in unserer Heimat steckt, und auf einen spannenden Dialog.

Über ILA-GL

Die Initiative „Leben und Arbeiten in Bergisch Gladbach“ ist ein Zusammenschluss von Unternehmern, Selbstständigen, Freiberuflern und wirtschaftlich Tätigen, die die Stimme der Wirtschaft in der Standortpolitik stärken und sich in den Dialog mit einbringen möchten.

Weitere Beiträge zum Stadt- und Kulturfest:

https://in-gl.de/2018/09/04/grosses-schaulaufen-der-vereine-beim-stadt-und-kulturfest/

EVK kommt mit Gesundheitsmesse zum Stadtfest

Stadtlauf: Nur noch wenige Tage bis zum Startschuss

.

Die Initiative „Leben und Arbeiten in Bergisch Gladbach“ ist ein Zusammenschluss von Unternehmern, Selbstständigen, Freiberuflern und wirtschaftlich Tätigen, die die Stimme der Wirtschaft in der Standortpolitik stärken und sich in den Dialog mit einbringen möchten.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Da haben wir sie ja beisammen, die 3 Protagonisten für den Ausverkauf der “Drittgrünsten Stadt Deutschlands”. Die ILA propagiert ja längst den Untergang Bergisch Gladbachs, wenn nicht ihre Vorstellungen hinsichtlich neuer Gewerbegebiete durchgesetzt werden. Die IHK versteht sich ohnehin als Mitläufer ungehinderten Industrie- und Gewerbewachstums, egal wo und wohin das führt. Die Kreishandwerkerschaft ist in dieser Hinsicht wenig aufgefallen, setzt aber durch den Schulterschluss mit den beiden anderen Verbänden ein deutliches Zeichen. Hätte man statt nur der Presse auch Vertreter der Bürgerinitiativen eingeladen, um auch der Bevölkerung eine Stimme zu lassen, könnte man eine etwas weniger einseitige Show erwarten. Aber hätte, hätte, Fahrradkette, Rücksicht auf die Bevölkerung ist nicht Sache der ILA!