Unter dem Motto „Kinder brauchen Freiräume“ findet auch in diesem Jahr zum Weltkindertag am Samstag, dem 22. September ein großes Fest am Bensberger Wohnpark statt.

In Kooperation mit lokalen Netzwerkpartnern und der Interessengemeinschaft Bensberg wird diese zentrale Veranstaltung zum Wohle der Kinder bereits zum achten Mal stattfinden. Erstmalig sind auch alle sieben Kindertagesstätten des Stadtteils und der Umgebung mit von der Partie.

Von 13 bis 17 Uhr gehört die Reginharstraße im Wohnpark also wieder ganz den Kindern, Jugendlichen und ihren Familien. Und unter der Federführung der städtischen Abteilung für Soziale Stadtentwicklung im Fachbereich Jugend und Soziales haben sich die Veranstalter wieder ins Zeug gelegt, ein attraktives Programm auf die Beine zu stellen. Auf der großen Bühne werden den ganzen Nachmittag Musik, Mitmachaktionen und Kulturvorführungen präsentiert. Vor allem das Miteinander steht hier im Vordergrund.

Für Interessierte wird es wieder eine Graffiti-Spray-Aktion und sogar einen Seifenkünstler geben. Für die jüngeren Besucher wird die 15 Meter lange Rollenrutsche für Begeisterung sorgen. Rutschende können sich hier wie Koffer oder Postpakete fühlen, die auf die Reise geschickt werden.

Nicht zum Rutschen, sondern zum Anschauen und Ausprobieren animiert der rollende Werkzeugkasten des Technischen Hilfswerks. Damit wirbt der Verein nicht nur um das Interesse von Technikbegeisterten, sondern macht gleichzeitig auf die Freizeitaktivitäten des Vereins aufmerksam.

Etwas naturverbundener geht es dann beim Ponyreiten zu. Auf zwei Tieren werden die Kinder durch den angrenzenden Park geführt. Künstlerisch austoben können sich die Teilnehmer beim Stand der Kreativitätsschule; für alle, die noch mehr Action brauchen, geht es dann richtig rund auf dem aufgestellten Karussell.

Wem nach so viel Aktivität der Magen knurrt, kann sich beruhigt auf das internationale Buffet stürzen, bei dem keine Wünsche offen bleiben. Von herzhaften bis süßen Spezialitäten wird alles vorhanden sein – für die müden Eltern gibt es auch Kaffee.

Erstaunliche Erfahrungen können bei der Verkehrswacht gemacht werden: Bei einem speziellen Rauschgiftparcours wird die Wirkung von Alkohol und Drogen nachempfunden – Tunnelblick, Unschärfe und Trugbilder inklusive. Außerdem werden sieben Kitas aus Bensberg und Umgebung gemeinsam naturwissenschaftliche Experimente für Kinder anbieten, und der Projektzirkus Proscho erarbeitet mit Kindern der OGS Moitzfeld ein Zirkusprogramm, welches auf der Bühne aufgeführt wird.

Das Fest am Weltkindertag soll richtig Spaß machen, aber es soll auch informativ sein. Deshalb sind Organisationen aus dem sozialen Bereich vor Ort, die ihre Arbeit vorstellen und für Fragen zur Verfügung stehen. Unter anderem beraten Fachleute von KiWo und ZAK. Auch Kinderschutzbund, UNICEF, Integrationsrat und viele weitere Einrichtungen geben Hinweise auf mögliche Hilfestellungen.

Damit Interessierte am Samstag ohne längeren Fußmarsch auch das Herbstfest in der Bensberger City besuchen können, wird ein kostenloser Bus-Shuttle-Service zwischen dem Wohnpark und der Schloßstraße eingerichtet.

PDFDrucken

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.