Jürgen Sterzenbach von der Deutsch-Israelischen Gesellschaft und Stellvertretender Vorsitzender des Ganey Tikva Vereins (rechts), überreichte Frank Weigel aus Bergisch Gladbach den Hauptgewinn, eine Reise nach Israel. Tochter Babette Weigel gewann einen Bildband. Foto: Ruth Bolte

Jürgen Sterzenbach von der Deutsch-Israelischen Gesellschaft und Stellvertretender Vorsitzender des Ganey Tikva Vereins (rechts), überreichte Frank Weigel aus Bergisch Gladbach den Hauptgewinn, eine Reise nach Israel. Tochter Babette Weigel gewann einen Bildband. Foto: Ruth Bolte

Beinahe hätte Babette Weigel die Verlosung verpasst. In letzter Minute holte sie ihr gewonnenes Buch ab – und stellte fest, dass ihr Vater Frank Weigel den Hauptpreis gewonnen hatte: eine achttägige Reise nach Israel.

Während der Deutsch-Israelischen Kulturtage Bergisch Gladbach 2018 wurde im Bocker Saal die historische Ausstellung „Made in Germany – Deutsche Marken in Israel“ gezeigt. Sie veranschaulichte die außergewöhnliche Entwicklung der deutsch-israelischen Wirtschaftsbeziehungen von den Anfängen bis zur Gegenwart. Anschließend konnten die Besucher an einem großen Israel-Quiz teilnehmen.

  • Welche deutsche Automarke wurde 1959 in Israel erstmals verkauft?
  • Wer war der Ehrengast des ersten Lufthansa-Fluges nach Israel im Jahr 1968?
  • Welcher Hersteller von elektrischen Haushaltsgeräten warb 1986 erstmals mit dem Slogan „Made in Germany“?

Insgesamt sechs Fragen mussten bei dem Quiz beantwortet werden, was den Ausstellungsbesuchern einige Aufmerksamkeit abverlangte. Sie lobten aber auch auch die wissenswerten, allgemein wenig bekannten Informationen und die gelungene Gestaltung der Ausstellung.

Am vergangenen Sonntag ging die Ausstellung zu Ende, und am Nachmittag wurden bei einer öffentlichen Ziehung die Quizgewinner ermittelt. Sie hatten alle Fragen richtig beantwortet und das Lösungswort „Shalom“ gefunden. Verlost wurden:

  • eine achttägige Reise nach Israel im Frühjahr 2019 mit dem Ganey Tikva Verein
  • ein Flugticket für dieselbe Reise
  • Bücher und Kalender zum Thema Israel, die von mehreren Verlagen gespendet wurden
  • Weine von den deutsch-israelischen Partnerweingütern der Twin Wineries Initiative sowie
  • ein Geschenkset aus Kaffeebecher, Salz vom Toten Meer und bunten Filzmarkern

Das Wirtshaus am Bock, wo die Ausstellung stattfand, spendierte außerdem drei Menü-Gutscheine im Wert von 10, 20 und 30 Euro.

Hauptgewinner kam mit Verspätung

Bei der Verlosung waren mehrere Gewinner anwesend, die ihre Preise gleich mitnehmen konnten. Der Clou: Um 17 Uhr, als die öffentliche Ziehung schon vorbei war und die Besucher gegangen waren, kam ein junge Frau in den Ausstellungsaal, die sich die Uhrzeit der Verlosung falsch gemerkt hatte.

Aber es war noch nicht zu spät und erwies sich sogar als ganz besonderer Glücksfall. Denn es stellte sich nicht nur heraus, dass Babette Weigel selbst ein Buch gewonnen hatte, sondern dass ihr VaterFrank Weigel sogar der glückliche Gewinner des ersten Preises war. Schnell wurden er und ihre Mutter herbei telefoniert, und so konnte noch an Ort und Stelle ein Familienfoto von der Gewinnübergabe geschossen werden.

Weitere Gewinner werden benachrichtigt

Besonderer Dank gebührt der Familie Frank und Daniela Blase aus Bergisch Galdbach, die durch ihre großzügige Spende von 1000 Euro die Reise ermöglicht hat. Dank gebührt außerdem der Fluggesellschaft Germania und dem Reiseveranstalter SIR, die ebenfalls dazu beigetragen haben, dass dieser fantastische Preis verlost werden konnte.

Viele weitere Quizgewinner, die bei der Verlosung nicht anwesend waren, werden in Kürze benachrichtigt.  Sie können ihre Gewinne dann beim Bürgerportal iGL, Hauptstraße 241, abholen.

Die Ausstellung wurde von der Deutsch-Israelischen Gesellschaft und der Deutsch-Israelischen Wirtschaftsvereinigung veranstaltetet und vom Auswärtigen Amt gefördert. Die sehr informative Begleitbroschüre zur Ausstellung kann beim Ganey Tikva Verein kostenlos per E-Mail angefordert werden.

Ganey-Tikva-Verein

Der Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Ganey Tikva – Bergisch Gladbach e.V. ist zu erreichen über die Vorsitzende Petra Hemming, per Mail: petra.hemming@gmail.com

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.