Dieter Röseler, Rainer Ehrt, Stefan Maria Rother. Foto: Dieter Röseler

Der Podcast „Die Besten im Westen – Im Osten nur Kosten?!” schlägt 30 Jahre nach dem Mauerfall eine Brücke zwischen West und Ost. Die neue Folge kommt aus Kleinmachnow: ein Ort, der für Berlin das ist, was Bensberg für Köln ist.

Dieter Röseler, der den Podcast in Kooperation mit dem Bürgerportal macht, lebt zwar in Lückerath. Er unterhält aber in „dem anderen Dorf, in dem ich Zeit verbringe”, in Kleinmachnow, ein Projektbüro für sein aktuelles Fotoprojekt „Deutschland 5Uhr30″, wo er jetzt in einer Ausstellung Exzerpte seines (anderen) Langzeitsprojekts „#minnsche” gezeigt hatte.

Zur Finissage gab es ein Künstlergespräch, an dem neben Dieter Röseler teilnahmen:

  • Stefan Maria Rother – Fotograf (DGPh), Lehrbeauftragter an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, Dozent für Medienfotografe an der School of Entertainment and Technology (SET) und Kurator der Discovery Art Fairs Berlin, Cologne und Frankfurt.
  • Rainer Ehrt – Maler, Grafker, Illustrator, Cartoonist und Autor sowie Gründungsvorsitzender des „Die Brücke Kleinmachnow Kunstverein e. V.“

Weitere Wortbeiträge:

  • Corinne Holthuizen, Vorstandsmitglied im „Die Brücke Kleinmachnow Kunstverein e. V.“ und Fotografin
  • Thomas Scharfstädt ,Vorstandsreferent der DPRG (Deutsche Public Relations Gesellschaft)
  • Paul Fenski, bald bei Zeit online

Im Gespräch und dem Podcast unter dem Titel „Ne lachende Kanzlerin und ne genießende Kanzlerin macht vielleicht auch die bessere Politik“ geht es um Fotografie und Politik, um Podcasts, Lindner und natürlich die Kanzlerin. Hören Sie mal rein.

Der nächste Podcast erscheint am 26. Januar und spielt dann wieder im Westen: Im Grandhotel Schloss Bensberg hat Röseler mit dem Musiker und Juristen Erik Millgramm geredet. Worum es dann geht, das erfahren Sie in diesem Trailer:

Weitere Beiträge zum Podcast:

„Wir sind in einer neuen Zeit“

„Die Besten im Westen – Im Osten nur Kosten?”

Zum Podcast-Start: Röseler befragt Röseler

.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.