Der “Torbogen” der kaukasischen Flügelnuss mit Blick auf die große Wiese bei der Paffrather Mühle.

Autofahrer mögen ihn nicht. Hauseigentümer mögen in nicht. Wer zur Arbeit muss mag ihn auch nicht. Aber Frau Wirrkopf und BamBam mögen ihn. Den Schnee.  Sie sind durch die Natur gelaufen und haben Fotos gemacht.

Es hatte die ganze Nacht geschneit und die ganze Welt war verzaubert. Bei uns ist die Pracht ja auch immer schnell wieder weg, BamBam liebt Schnee, Grund genug, den strammen Arbeitsplan für heute umzuschmeißen und einen Spaziergang zu machen. Also sind wir los zur Paffrather Mühle, zur Wiese und ein bisschen am Bach entlang. Der Hund hat getobt und ich hab Fotos gemacht.

Eine Weide vom Teichufer ist unter der Last schon auf den Weg gefallen
.
Die Flügelnuss, man sieht noch alte Fruchtstände

Auch unter der Schneelast zusammengebrochen

Ein Zweig der großen Erle am Teichufer.

Der Mühlenteich mit Inselchen

Eine der Hängebuchen nähe Parkplatz

Die Wiese rechts vom Teich

Noch mehr Bruch am Teichufer

Die große Wiese am Mutzbach

An dieser Brücke sind wir links in den Wald gegangen, dem Mutzbach noch bis zu den Trittsteinen gefolgt und dann über den Trampelpfad zurück auf den Weg zur Paffrather Mühle.

Das wilde Schneemonster hatte Spaß.

(Frau Wirrkopf) Seit 1980 bin ich Bürger dieser Stadt, das ist fast mein halbes Leben. Nach 6 Jahren Hartz IV genieße ich nun seit Herbst 2012 meine wohlverdiente Rente. Ich lebe gerne hier. Daran, dass ich mehr Zeit als Geld habe, hat sich aber auch mit der Rente nichts geändert. Darum bin ich mit...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

3 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Auch dieses mal: Die schönen Schneefotos reihen sich in die immer wieder interessanten Berichte von Frau Wirrkopf mit BamBam ein.