Am Himmelfahrtstag geht es wieder „Rund in Refrath”. Der Radsportverein Staubwolke hat internationale Anmeldungen für das Rennen und attraktive Preise für die Sieger.

Ab 11:00 geht es am 30. Mai wieder „Rund in Refrath“. Gleich beim ersten Rennen des Tages um den Preis des Family Fitness Clubs steht mit Leon Arenz der aktuell erfolgreichste Radsportler der Staubwolke Refrath und frisch gebackene Landesmeister in der U15-Klasse am Start. Mit ihm aber auch seine ärgsten Konkurrenten im NRW-Schüler-Cup, die ihren Rückstand in diesem Wettbewerb sicher verringern wollen.

Auf dem 1,5 km langen Rundkurs mit Start und Ziel auf der Frankenforster Straße folgen um 11:50 der 100pro-Cup der Kreissparkasse Köln der Junioren U19 gemeinsam mit der männl. Jugend U17, die um den Preis der Brillengallerie Nixdorf fährt. Um 13:00 starten die Schüler U13 und U11 beim Preis der Bensberger Bank, die U13 sucht zusätzlich auch den Sieger im Eddy-Rachwal-Gedächtnisrennen. Mit Mark Kusnetzov und Paul Herbeck sind in beiden Rennen zwei Nachwuchsfahrer der Staubwolke dabei.

Wenn um 13:40 die Frauen Elite gemeinsam mit den Juniorinnen U19 und der weiblichen Jugend U17 im Karl- und Hermann-Hansmeier Gedächtnisrennen in die Pedale treten, geht es um den Preis der Six-Service und Dienstleistungen. Mit Britt Teunissen ist nicht nur die Siegerin des Vorjahres dabei, auch Nadine Gronewald vom ausrichtenden Verein will möglichst lange mitmischen.

Gleiches gilt für ihren Mann Michael, der im abschließenden Hauptrennen der Männer um den Preis des Subaru Autohaus Baldsiefen über 75 km am Start sein wird. Mit ihm am Start sind auch die Staubwolkler Bastian Scholz und der Ex-Staubwolke-Fahrer Jan Madalinski, der sich einem größeren Verein angeschlossen hat. Stark vertreten ist auch wieder das Team Kernhaus, aus dessen Reihen der Vorjahressieger Alexander Nordhoff kam, der seinen Erfolg gewiss gerne wiederholen möchte.

Der stellvertretende Bürgermeister Michael Zalfen wird die Siegerehrung des Hauptrennens vornehmen.
Dank des neuen Sponsors BELKAW können die Rennfahrer des RSV Staubwolke bei diesem Rennen in brandneuen Vereinstrikots antreten. Vor dem Start des 75-Kilometer-Hauptrennens wird Geschäftsführer Manfred Habrunner symbolisch ein Trikot mit dem neuen BELKAW-Logo an den 1. Vereinsvorsitzenden Bruno Zollfrank überreichen.

Die Rennen der U11, U13, der Frauen wie auch der Männer Amateure und Elite-Amateure werden gleichzeitig auch als Bezirksmeisterschaften Köln-Bonn gewertet und gewinnen damit zusätzliche Bedeutung.

Für das leibliche Wohl der Besucher ist an Start und Ziel wie immer mit Kuchenbuffet, Grillstand und Getränkewagen ausreichend gesorgt.

Info für Anwohner: Zwischen 8 und 18 Uhr besteht für alle Straßen der Rennstrecke (Frankenforster Str., Wingertsheide, Wickenpfädchen, Vürfelser Kaule) Halte- und Parkverbot. Zwischen 10 und 18 Uhr werden die Straßen für den öffentlichen Verkehr gesperrt sein. Umleitungen sind ausgeschildert. Die Buslinie 450 wird ihre Streckenführung ändern. Infos dazu hängen an den jeweiligen Bushaltestellen aus.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.