Die Linke im Rheinisch-Bergischen Kreis begrüßt das Engagement der Jugendlichen, die im Rahmen von Fridays for Future am Freitag zur Kundgebung in Bergisch Gladbach aufrufen. Die Partei unterstützt die Demo und zukünftige Aktionen.

Seit einigen Wochen protestieren Schülerinnen und Schüler und Auszubildende jeden Freitag gegen den Klimawandel und für den Kohleausstieg. Auch aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis haben sich die Schülerinnen und Schüler unter dem Motto #fridaysforfuture den Protesten z.B. in Köln angeschlossen und nun eine Ortsgruppe „Fridays for future“ gegründet.

Am Freitag, den 9. August 2019 wird von dieser Ortsgruppe in Bergisch Gladbach eine Demonstration ab 10 Uhr ab dem „Platz der Partnerstädte” mit einer anschließenden Kundgebung und einer Sitzblockade in Bergisch Gladbach geplant.

DIE LINKE. im Rheinisch-Bergischen Kreis begrüßt das Engagement der Jugendlichen und möchte sie in ihrem Vorhaben und zukünftigen Aktionen unterstützen.

„Die jungen Menschen sehen sehr deutlich, dass der Klimawandel ihre Zukunft bedroht und es höchste Zeit ist zu handeln“, sagt Tomás M. Santillán, Sprecher der Partei DIE LINKE. im Rheinisch-Bergischen Kreis und ist beeindruckt vom Engagement der Jugendlichen.

„Ihnen ist klar, dass das Thema Klima global ist – d.h. uns alle betrifft, uns verbindet und über Einzelinteressen hinausweist. Sie verbinden Klima- und Sozialpolitik und treffen damit einen wichtigen Kern“, so Santillán weiter. „Doch sie beweisen mit ihrem Streik nicht nur ihre Weitsicht, sondern auch ihr Interesse an politischer Teilhabe. Sie wollen ihre Gesellschaft und Zukunft mitgestalten. Auch das müssen wir sehen.“

Neben anderen Rednerinnen und Rednern von anderen Organisationen und Parteien wird auch Tomás M. Santillán für DIE LINKE. auf der Kundgebung sprechen.

Die Anwohner sind aufgefordert Getränke an die jungen Demonstranten zu spenden.

Weitere Beiträge zum Thema:

Fridays for Future ruft zur Demo in Bergisch Gladbach auf

.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.