Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

Der ADFC ist ein Verband von RadlerInnen, die das Ziel verfolgen, den Verkehr fahrrad- und fußgängerfreundlicher zu gestalten. Neben seinem Engagement für eine umweltbewusste und damit nachhaltige Mobilität berät der ADFC in allen Fragen rund ums Fahrrad. Eine Vielzahl von geführten Radtouren läßt auch den Radelspaß nicht zu kurz kommen. Der ADFC RheinBerg-Oberberg e.V. wurde 2013 gegründet und hat 1055 Mitglieder.

3 Kommentare zu “ADFC-Stresstest: Mit dem Rad durch das Strundetal”

  1. Das Problem beginnt doch im Grunde bereits ab dem Quirls bzw. der Ecke Hauptstr./Odenthaler Straße. Zunächst sollte man doch erst mal hier gehörig anpacken!

    Die Strecke bis zum Strundepark ist meiner Ansicht nach völlig unzumutbar. Ein katastrophaler (!!!) Zustand der Straße – keinerlei Radschutzstreifen, Autos die mit mehr als 50 Sachen unterwegs sind und so gut wie nie mit mehr als 1,5m Abstand überholen.

    Dabei wäre es kein Hexenwerk zumindest bis Ecke Sander Straße einen angemessenen Umbau voranzutreiben. Die vier Parkplätze vor dem ehemaligen Viktoria-Kino würden zwar wegfallen – aber diese sind dort ohnehin komplett überflüssig, da es in der Gegend genug Parkmöglichkeiten gibt. Darauf folgen Parkplätze, die völlig unnötigerweise nach vorne abgehen, (also nicht parallel zur Straße) und dadurch unfassbar viel Platz beanspruchen.

    Ich hoffe inständig, dass sich diese katastrophale Situation ZEITNAH ändert.

    Frage in die Runde: Gibt es bereits Überlegegungen und Möglichkeiten diesbezüglich? Falls nicht würde ich diesen Vorschlag gerne irgendwo einbringen.

  2. Ich komme aus Köln und wollte vor ein paar Monaten auch mal den Strundeweg per Rad abfahren. Das müsste ja eigentlich gut möglich sein, da der ja mit öffentlichen Mitteln erst kürzlich ausgebaut worden ist, jedenfalls wird dieser Eindruck durch Prospektmaterial erweckt.
    Aber Pustekuchen. Radfahren ist auf der L 286 durch die rasenden Autos dort unzumutbar und zu gefährlich. Man kann sich tatsächlich nur einmal im Jahr zum Strundetalfest auf diese Strecke wagen. Die Politiker, die das “verbrochen” haben, sollten sich was schämen.

  3. Radfahren allgemein in Bergisch Gladbach und Bensberg ist eine Katastrophe ‼️ Das Gelaber der Politiker, die Innenstädte autofreier zu gestalten, kann bei uns nur als schlechter Witz verstanden werden. Ist habe leider noch nie bei uns einen Politiker alltags auf dem Fahrrad gesehen. Aber vielleicht wissen die warum.

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Unterstützen Sie uns!

Newsletter: Der Tag in BGL

Damit Sie nichts verpassen liefern wir Ihnen alle Infos kostenlos per Mail. Dann, wenn Sie die Nachrichten gebrauchen können: jeden Morgen oder am Abend oder am Wochenende. Hier können Sie Ihre Bestellungen abgeben.

Termine des Tages

15Okt15:00YuliSeniorenkino

15Okt15:15Denkmal des MonatsSt. Engelbert

15Okt16:30Hotel WinterschlafBilderbuchkino im Forum

15Okt18:00Gespräch mit den Sammlern

16Okt13:00- 15:15Smartphone-Kurs WhatsApp

16Okt15:00Treffen der CDU Senioren

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200

Sponsoren

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Partner Business

Banner Lernstudio-Logo 300 x 100

Partner Community

himmel-aead-logo-300-x-100
logo-bono-direkthilfe-300-x-100
X