Mit einem Smoothie-Fahrrad und einem Fairtrade-Stand wurden die Besucher des Erntedankfests in der Neuapostolischen Kirche überrascht. Wie immer waren drei Kirchen beteiligt. 

Der Arbeitskreis „Ökumene Hoch 3″ der Kirchen in Heidkamp (evangelisch, katholisch und neuapostolisch) hatte zum ökumenischen Erntedank-Gottesdienst, der alle zwei Jahre abwechselnd in den beteiligten Kirchen gefeiert wird, eingeladen.

Dieses Jahr standen nach dem Gottesdienst ein paar besondere Programmpunkte auf dem Kirchengrundstück und an der Braunkohlenstraße bereit.

Smoothies, von den evangelischen Konfirmanden kreiert, wurden in einem Mixer hergestellt, den die jungen Leute über ein umgebautes Fahrrad antrieben. Die Smoothies waren köstlich und der Spaß dabei war offensichtlich. Und nicht zuletzt ökologisch unbedenklich, wurde doch kein Strom benötigt.

Im gleichen Sinn wurden Produkte, fair produziert und gehandelt, am Stand nebenan angeboten und gerne genommen.

Die Messdiener von St. Joseph boten leckere Pommes Frites und Würstchen an. Direkt daneben standen neuapostolische Jugendliche mit einem umlagerten Popcornstand.

Die drei Kirchenchöre hatten Tage zuvor gemeinsam geprobt, um den Wortgottesdienst, den die Geistlichen der beteiligten Kirchengemeinden gemeinsam mit den Gläubigen feierten, mit großartigen Musikbeiträgen mitzugestalten.

Ein mittlerer dreistelliger Betrag aus den Erlösen des Erntedank-Gottesdienstes wird einer gemeinnützigen Bergisch Gladbach Einrichtung zugute kommen.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.