Im Januar kommt das „IKF Europa Shield 2020″ nach Bergisch Gladbach, das zweitwichtigste europäische Korfballturnier. Organisieren darf das Turnier der TuS Schildgen. 

Der internationale Korfballverband hat nun die Turniergruppen bekanntgegeben und dem Gastgeber passend zur Weihnachtszeit ein Hammer-Los beschert. In der hochkarätig besetzten Gruppe A treffen die TuS-Korfballer unter anderem auf alte Bekannte.

Zum englischen Verein Bec Korfball pflegen die Schildgener freundschaftliche Beziehungen. So stand in diesem Jahr zur Saisonvorbereitung ein Testspiel-Besuch in der britischen Hauptstadt auf dem Trainingsplan.

Außerdem können sich die Schildgener auf starke Gegner aus Katalonien (Club Korfball Vallparadis, Nähe Barcelona) sowie Portugal (Gruppo Desportivo dos Bons, Nähe Lissabon) freuen.

In der Gruppe B treffen in der Vorrunde vier weitere Mannschaften aus Deutschland, Tschechien, Polen sowie der Türkei aufeinander. Zweiter deutscher Vertreter ist die Mannschaft des KV Adler- Rauxel aus Castrop-Rauxel.

Die Gruppenphase wird am Freitag, den 24.01.2020 ab 17:00 Uhr sowie ganztägig am Samstag, den 25.01.2020 in der Sporthalle der IGP ausgetragen. Am Sonntag, den 26.01.2020 stehen die Platzierungsspiele an.

Der Gastgeber TuS Schildgen hat seine Ziele dabei klar gesteckt. Trainer Wilco Van den Bos möchten mit seinem Team das Turnier auf den vorderen Plätzen abschließen.

Neben der spielerischen Turniervorbereitung gilt das Hauptaugenmerk bei den Schildgenern nun auch der Organisation. Denn drei Tage Korfball auf europäischem Spitzenniveau sind an diesem Wochenende garantiert und der TuS möchte den Zuschauer ein attraktives Rahmenprogramm präsentieren

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.