Durch die Corona-Pandemie fielen einige Ausbildungsinitiativen flach. Die regionalen Partner haben sich kurzerhand zusammengeschlossen und unter dem Slogan „Ausbildung 2020 – na klar!” eine Initiative gestartet, um über Jobs und freie Lehrstellen zu informieren. Wichtig: Bewerbungen für einen Ausbildungsplatz in diesem Jahr lohnen sich immer noch!

Das Ergebnis der Initiative sind über zwanzig Kurzvideos, in denen unterschiedliche Auszubildende aus verschiedenen Branchen von ihren Lehrberufen berichten und Videos, mit denen Betriebe noch aktuell freie Ausbildungsplätze sichtbar machen und konkret vorstellen.

https://youtu.be/TBfbW7bT8Ps

Wichtig: Am Ende der „Selfievideos“ erhält der User die Kontaktdaten der Betriebe, die noch Auszubildende suchen. Darüber hinaus ist ein gemeinsamer Flyer mit allen wichtigen Kontakten und Ansprechpartnern entstanden.

Das Signal: Trotz Corona und trotz Sommerferien ist es noch nicht zu spät, sich um einen Ausbildungsplatz für 2020 zu kümmern.

Für dieses Bündnis haben sich Partner in der Region Oberberg, Rhein-Berg und Leverkusen zugunsten der dualen Ausbildung zusammengeschlossen. Es umfasst die Kommunale Koordinierungsstelle „Schule-Beruf/ Studium“ in Leverkusen, im Rheinisch-Bergischen Kreis und im Oberbergischen Kreis

Hinzu komen der OK Ausbildung e.V., die Agentur für Arbeit, die Industrie- und Handelskammer zu Köln, die Handwerkskammer zu Köln und die Kreishandwerkerschaft Bergisches Land.

Hintergrund: Durch die Pandemie sind zahlreiche Initiativen in der Region ins Stocken geraten oder mussten ersatzlos gestrichen werden. So konnten beispielsweise in diesem Frühjahr Ausbildungs- und Berufsorientierungsmessen nicht stattfinden.

Darüber hinaus sind öffentlichen Veranstaltungsformate für den Herbst 2020, die viele Jugendliche und deren Eltern anziehen, vorsorglich abgesagt. Zudem haben im zweiten Schulhalbjahr keine Berufsfelderkundungen stattgefunden.

Aber: Nach wie vor fehlen in vielen Branchen die Fachkräfte. Zwar sind viele Unternehmen durch die Krise wirtschaftlich getroffen. Doch hier hat bereits das Bundeskabinett als Anreiz Ausbildungsprämien für kleine und mittelständische Betriebe beschlossen.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.