Mit sechs Corona-Fällen sorgen Reise-Rückkehrer für einen erneuten Anstieg bei den Corona-Fällen. Die Urlauber kehrten wieder von Reisen in Südeuropäische bzw. Balkanstaaten zurück, meldet der Kreis.

Heute sind sieben weitere bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis bekannt geworden, davon vier in Bergisch Gladbach, einer in Leichlingen und zwei Wermelskirchen. Zwei weitere Personen seien genesen, heißt es beim Kreis. Es befänden sich 172 Personen in Quarantäne, das seien 8 Personen mehr als am Vortag.

Bei einem der neuen Fälle läge der Infektionsursprung im familiären Umfeld. Bei 6 neuen Fällen sei der Infektionsursprung im Rahmen von Reisen in Südeuropäische bzw. Balkanstaaten zu sehen.

Der gestern im Luchtenberg-Richartz-Haus in Burscheid bekannt gewordene Fall ziehe nach umfangreichen Ermittlungen des Kreisgesundheitsamtes nur einen kleineren Testumfang nach sich, der sich zielorientiert an den nur wenigen Kontaktpersonen orientiere. Er habe keine Auswirkungen auf Besuchsregelungen in der Pflegeeinrichtung.

Das vorbildliche Hygieneverhalten der Mitarbeitenden und die Arbeit unter entsprechender Schutzkleidung ermögliche, dass vorsorglich nur die wenigen engen Kontaktpersonen getestet würden. Die Testergebnisse lägen noch nicht vor.

Die aktuellen Zahlen im Überblick:

Ortneue FälleInfektionenToteGenesenInfiziert
Bergisch Gladbach42561622317
Burscheid0240222
Kürten0240240
Leichlingen1450432
Odenthal0241230
Overath0462422
Rösrath0540522
Wermelskirchen2693579
RheinBerg75422248634

Das Bürgertelefon des Rheinisch-Bergischen Kreises ist von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr sowie Freitag von 8 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer 02202 131313 erreichbar.

RBK

Rheinisch-Bergischer Kreis

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.