Daniel Spiegel greift an. Fotos: SV 09/Axel Randow

Am Mittwoch kommt Borussia Mönchengladbach in die Belkaw-Arena, am Samstag geht es nach Oberhausen und am Mittwoch drauf ist Schalke 04 zu Gast: In der Regionalliga spielt der SV 09 gegen starke Gegner.

Jetzt wird es stressig für den SV Bergisch Gladbach 09 in der Regionalliga. Gleich viermal tritt die Mannschaft von Trainer Helge innerhalb von elf Tagen an. Los geht es am Mittwoch (19.30 Uhr) gegen die U23 von Borussia Mönchengladbach in der BELKAW Arena.

Am Samstag (14 Uhr) steht dann das Match bei Rot-Weiß Oberhausen auf dem Spielplan. Wiederum Mittwoch (23. September, 19.30 Uhr) kommt der FC Schalke 04 U23 an die Strunde und zum Abschluss des zweiwöchigen Mammutprogramms geht es nach Ostwestfalen zum SV Rödinghausen (Samstag, 26. September, 14 Uhr). 

Jetzt heißt es aber erstmal, die nächsten beiden Spiele in Angriff zu nehmen – und das wird schwer genug, denn die 09er treffen auf Gegner mit hoher Qualität.

0:4 gegen Preußen Münster – und dennoch gut verkauft

Qualität wies der SV 09 trotz der 0:4-Niederlage am letzten Spieltag bei Preußen Münster allerdings auch nach. „Es hört sich natürlich komisch an“, sagt Trainer Helge Hohl, „aber wir haben uns gut verkauft. Es gab viele Komplimente vom Trainer der Preußen und den Fans aus Münster.“

Besonders zwischen den Strafräumen bot das Team eine gute Leistung, im Strafraum fehlte dann aber der Punch, um zum Torerfolg zu kommen. „Das muss besser werden“, lässt Trainer Helge Hohl keine Zweifel, was er erwartet.

Ebenso müssen die individuellen Fehler abgestellt werden und die Standards besser verteidigt werden – denn daraus resultierten drei Gegentreffer. Auch bei eigenen Standardsituationen muss in Zukunft mehr herausspringen. „Wir hatten in Münster genauso viele Ecken die Preußen, haben aber dadurch keine Gefahr erzeugt“, fordert der Coach mehr Konsequenz. 

Borussia Mönchengladbach mit einer Wundertüte

Allerdings kommt am Mittwoch mit der U23 von Borussia Mönchengladbach ein Gegner mit hoher Qualität in die BELKAW Arena. Wer genau für die Fohlen auflaufen wird, ist dabei schwer vorherzusagen. Zuletzt stand beispielsweise Mamadou Doucouré in der Startelf, der sonst zum Bundesligakader zählt, aber lange verletzt war.

„Das ist immer eine Wundertüte“, rätselt Helge Hohl über die Aufstellung, verdeutlich aber, dass es in erster Linie darauf ankommen wird, „das Spiel möglichst lange offenzuhalten.“

Die Borussen reisen übrigens mit einem echten Star an der Seitenlinie in die BELKAW Arena. Coach Heiko Vogel stand schon beim FC Bayern München unter Vertrag und coachte den FC Basel in der Champions League. 

Oberhausen verstärkt sich aus der eigenen A-Jugend

Nicht leichter wird es Samstag, wenn 09 bei Rot-Weiß Oberhausen antritt. Die Kleeblätter haben allerdings einen großen Umbruch im Kader durchgeführt und setzen auf viele A-Jugend-Kicker. Trotzdem verfügt das Team aus dem Ruhrgebiet über hohe Qualität und geht als Favorit ins Spiel.

„Wir haben aber schon letzte Saison bei RWO gut mitgehalten und nur unglücklich mit 1:2 verloren“, erinnert sich der Trainer, „an diese Leistung wollen wir natürlich anknüpfen.“ 

Ajet Shaban verletzte sich in Münster und muss pausieren.

Ajet Shabani fällt zunächst aus

Dabei wird Ajet Shabani nicht helfen können. Der Mittelfeldstratege verletzte sich in Münster am Knie und steht während der Englischen Wochen nicht zur Verfügung.

Meguru Odagaki ist weiter nicht spielberechtigt. Dafür könnte Flügelflitzer Pat Hill zurückkehren, spätestens in Oberhausen soll er wieder auflaufen.

Jens Bauer fehlt mit einer Knieverletzung. Dafür könnte Angreifer Tom Wüstenberg zum ersten Mal im Kader stehen.   

Tickets gibt es in der RheinBerg Galerie

Tickets für die beiden Spiele gibt es am Info-Stand der Rhein-Berg-Galerie in der Bergisch Gladbacher Innenstadt.

Auch in der Geschäftsstelle im Volkswagen Zentrum Bergisch Gladbach Jugend Fußball Park an der Flora – Handstraße 340 – gibt es in der Zeit von 8 bis 12 Uhr Tickets für die Partien.

Beim Kauf erfolgt gleich die Registrierung für das Spiel. Dafür müssen Name, Adresse und Telefonnummer angegeben werden, um im Falle einer Corona-Infektion dem Gesundheitsamt die Rückverfolgbarkeit zu ermöglichen. Daher sind die Eintrittskarten auch nicht übertragbar.

Nur 300 Zuschauer dürfen ins Stadion

Für die Spiele stehen ausschließlich 300 Plätze auf der Tribüne zur Verfügung. Ein Ticket für Erwachsene kostet 15 Euro, Rentnerinnen und Rentner, Studierende, Menschen mit Behinderung und Kinder bis 14 Jahre zahlen lediglich 12 Euro. Sollten im Vorverkauf alle Tickets verkauft werden, öffnen die Tageskassen am Spieltag nicht mehr. Falls dies der Fall ist, informiert der SV 09 über facebook und seine Internetseite

U19 weiter in Erfolgsspur

In der Erfolgsspur blieb die U19 auch im zweiten Spiel der neuen Bezirksliga-Saison. Die Mannschaft von Trainer Felix Eiting feierte einen 4:1-Erfolg gegen den SV Schlebusch und führt damit weiter die Tabelle an.

Am Samstag (16 Uhr) steht dann das Derby beim SV Refrath/Frankenforst auf dem Spielplan. 

Erster Punkt für die U17

Den ersten Punkt in der Mittelrheinliga fuhr die U17 mit dem 1:1 (1:0) beim FC Pesch ein. Nach dem Wechsel glichen die Kölner noch aus.

Vor einer hohen Hürde steht das Team am nächsten Sonntag (11 Uhr), wenn die U16 von Fortuna Köln ihre Visitenkarte im Volkswagen Zentrum Bergisch Gladbach Jugend Fußball Park abgibt. 

U16 startet mit klarem Sieg

Einen 3:0 (2:0)-Erfolg feierte die U16 in der Bezirksliga beim SV Schlebusch und hat damit beide Spiele seit dem Saisonstart gewonnen. Niklas Uhl, Samuel Diambu und Ege Cayirli machten alles klar.

Kommenden Sonntag (13 Uhr) geht es dann im Volkswagen Zentrum Bergisch Gladbach Jugend Fußball Park an der Flora gegen Fortuna Bonn. 

U15 sammelt sechs Punkte

Die optimale Ausbeute von sechs Zählern hat auch die U15 in der Bezirksliga auf dem Konto. Die Elf feierte einen 4:1 (1:0)-Erfolg bei Ford Niehl. Nelson Campodonico (2), Bakary Conde und und Salih Karaca erzielten die Treffer.

Nun erwartet das Team am Samstag (15 Uhr) den FSV Neunkirchen-Seelscheid im Volkswagen Zentrum Bergisch Gladbach Jugend Fußball Park. 

U14 verliert gegen Altenberg

Eine 1:2 (1:0)-Niederlage kassierte die U14 gegen den SV Altenberg. Sahin-Salih Sahinbay traf für 09. Nächsten Samstag (16 Uhr) geht es zum SSV Merten. 

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.