Foto: SV 09

Die Regionalliga-Partie beim VfB Homberg muss für den SV 09 aufgrund einer Corona-Infektion im Team der Duisburger ausfallen. Nach einem Fünftel der Regionalliga-Saison hat der SV Bergisch Gladbach 09 bislang mit jedem Gegner mitgehalten – der nächste Gegner ist der Wuppertaler SV.

Sechs Punkte aus acht Spielen, das hört sich zunächst nicht spektakulär an, ist aber mehr als ordentlich. Weitere Zähler werden am kommenden Wochenende nicht hinzukommen, da die Regionalliga-Partie beim VfB Homberg aufgrund einer Corona-Infektion im Team der Duisburger abgesagt werden musste.

Weiter geht es dann in der kommenden Woche mit einem Heimspiel gegen den Wuppertaler SV. Nach einem Fünftel der Regionalliga-Saison hat der SV Bergisch Gladbach 09 derweil den nächsten Entwicklungsschritt gemacht und kann bislang mit jedem Gegner mitgehalten.

„Die Mannschaft hat das gut gelöst und es hätten sogar noch ein paar Zähler mehr herausspringen können. Dann wäre der Auftakt überragend gewesen“, spricht Coach Helge Hohl an, dass einige Punkte in der Schlussphase verloren gingen. Dennoch, die Ausbeute ist gut, da das Auftaktprogramm es in sich hatte.

Die ersten sechs Gegner liegen mit Ausnahme von Rot-Weiß Oberhausen in der Spitzengruppe der Liga. „Beim FC Wegberg-Beeck hatten wir dann schon eine Drucksituation, die wir bestanden haben“, resümiert der Coach zufrieden. Ebenfalls positiv ist, dass das Team in sieben Spielen ohne Gegentreffer in die Pause ging.

Verbesserungsbedarf gibt es allerdings beim Verteidigen von Standardsituationen, zu viele Gegentreffer fielen nach ruhenden Bällen. Personell hatte das Team mit Problemen zu kämpfen. Ajet Shabani erwischte es mit einem Kreuzbandriss besonders schlimm. Der Regisseur wurde inzwischen operiert, wird diese Saison aber kaum mehr zum Einsatz kommen.

Basti Hirsch (Muskelfaserriss) und Deniz Dogan (Bänderriss in der Schulter) fielen ebenfalls länger aus, bei ihnen besteht aber die Hoffnung, dass sie gegen den WSV wieder auflaufen können. Das gilt auch für Keeper Peter Stümer, den ebenfalls eine Muskelverletzung außer Gefecht setzte.

Die Verteidiger Andy Habl und Milo McCormick mussten nach Feldverweisen aussetzen, sind aber wieder zurück. „Wir brauchen unseren gesamten Kader, um in dieser ausgeglichenen Liga zu bestehen“, hofft der Coach, dass er in den wichtigen Spielen im Herbst „auf alle seine Kicker zurückgreifen kann.“

Wann genau gegen den Wuppertaler SV gespielt wird, steht noch nicht fest. Entweder wird am Dienstag oder Mittwoch, den 20. oder 21. Oktober um 19.30 Uhr, in der BELKAW Arena das Match angepfiffen.

Eins steht aber fest, es wird unter Flutlicht gespielt, „was uns in den letzten Spielen immer beflügelt hat“, freut sich Helge Hohl auf die besondere Atmosphäre. Davor testen die 09er unter Ausschluss der Öffentlichkeit am Freitag gegen den Mittelrheinligisten Siegburger SV.

U19 überrollt TV Hoffnungsthal

Weiterhin nicht zu stoppen ist die U19 in der Bezirksliga. Im Derby gegen den TV Hoffnungsthal kannte das Team keine Gnade und setzte sich mit 8:1 (3:1) durch. Den ersten Treffer erzielte Nico Kuhbier, der noch am Samstag im Kader des Regionalliga-Teams stand.

Nach dem Ausgleich sorgten Jonas Rücker und Jack Devern für klare Verhältnisse. Im zweiten Durchgang erzielte Amin Bouzraa einen Hattrick und die Gäste trafen zweimal ins eigene Tor. Wie die meisten anderen Jugendmannschaften hat das Team am kommenden Wochenende spielfrei.

Erfolgsserie beendet

Beim SV Deutz 05 endete die Erfolgsserie der U17 in der Mittelrheinliga mit einem 0:3 (0:1). Nach der Pause machten die Gastgeber schnell alles klar. Die Mittelrheinliga macht in den Ferien keine Pause, sodass es schnell die Möglichkeit gibt, wieder ein Erfolgserlebnis einzufahren. Am Samstag (15 Uhr) geht es zum SC West Köln, der wie 09 bislang zehn Zähler eingefahren hat.

Tabellenspitze verteidigt

Durch ein 1:1 (0:1) im Bezirksliga-Spitzenspiel beim Bonner SC verteidigte die U15 die Tabellenspitze. Den vielumjubelten Ausgleich erzielte Felix Klimov.   Weiter auf den ersten Sieg wartet die U14 in der Bezirksliga. Im Match gegen den 1. FC Spich verlor das Team mit 0:2 (0:1). Nach den Ferien geht das mit dem Derby beim SV Altenberg weiter.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.