Bergisches Land

Wegen der neusten Corona-Vorschriften muss das Wanderprogramm für November abgesagt werden.

Auch im Rheinisch-Bergischen Kreis gehen die Corona-Infektionszahlen in die Höhe. Dem tragen die Wanderfreunde Bergisches Land mit verschärften Teilnahmebedingungen Rechnung. Denn wandern soll nicht krank machen, sondern Vergnügen.

+ Anzeige +

Um unsere Veranstaltungen während der Corona-Pandemie kontaktfrei, sicher und mit möglichst geringem Risiko für die Mitwanderer durchführen zu können, müssen die folgen- den Verhaltens- und Hygiene-Regeln von allen Teilnehmern eingehalten werden. Die wichtigsten Punkte nennen wir hier:

  • Die Veranstaltungen sind für Mitglieder .
  • Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 5 Teilnehmer begrenzt.
  • Die Namen und Kontaktdaten aller Teilnehmer sind vom Wanderführer zu erfassen und mindestens zwei Monate lang aufzubewahren.
  • Kranke Personen und Kontaktpersonen zu Covid19-Fällen sind von unseren Veranstaltungen ausgeschlossen.

Alle weiteren Bedingungen werden in dieser PDF-Datei aufgelistet und können heruntergeladen werden.

Trotzdem ist das Novemberprogramm sehr umfangreich. Auch wenn die Gruppen klein bleiben müssen, finden sich Gelegenheiten, die eine oder andere Tour mitzumarschieren. Rechtzeitige Anmeldung ist darum wichtig.

Hauptsächlich wird im November das Bergische Land erkundet. Es gibt aber auch Ausflüge ins Kölner Umland.

Beachten Sie bitte die Regeln für den Rheinsch Bergischen Kreis

Wanderfreunde

Wir sind eine der 240 Abteilungen der 35.000 Mitglieder zählenden Wandervereinigung des Sauerländischen Gebirgsvereins (SGV). Mit etwa 380 Mitgliedern sind wir die drittgrößte Abteilung im SGV-Bezirk der „Wanderregion Bergisches Land / Rheinland“.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.