Foto: Daniel Beer EVK GL

Eine kleine Abordnung des Musikkorps der Bundeswehr hat für die Bewohner der Häuser An der Jüch und Quirlsberg der Evangelischen Altenpflege musiziert. Solange große Auftritte nicht möglich sind gibt das Musikkorps kleine Standkonzerte, um alten und kranken Menschen Mut zu machen.

Die sechs Bundeswehrmusiker unter der Leitung von Stabsfeldwebel Mario Lorenz erfreuten die Bewohner in volkstümlicher Bläserbesetzung. Neben klassischen Märschen brachte das Kammerensemble Schlager, Walzer, Polka und einen Tango zu Gehör. Normalerweise tritt das Musikkorps der Bundeswehr als großes Orchester in ganz Deutschland und im Ausland auf.

+ Anzeige +

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte das Konzertorchester aber seit März nicht mehr vor einem großen Publikum spielen. Stattdessen möchte der Militärmusikdienst der Bundeswehr vor allem alten und kranken Menschen eine Freude bereiten und Mut machen und gibt deshalb kleine Standkonzerte unter freiem Himmel vor Seniorenheimen und Krankenhäusern – so auch in Bergisch Gladbach.

Für das Musikkorps der Bundeswehr bildet die Unterstützung der lokalen Gesundheitsämter in Köln und Bonn bei der Nachverfolgung von Corona-Kontaktpersonen neben den musikalischen Aufgaben mittlerweile einen erheblichen Schwerpunkt im täglichen Dienst, wie Stabsfeldwebel Lorenz erklärte.

Foto: Daniel Beer EVK GL

Eingeladen hatte die Musiker Bastian Ufer aus dem Aufnahmebüro der Evangelischen Altenpflege. „Unser ehemaliger Dirigent von der Schützenkapelle Wipperfeld, Marco Müller, ist Schlagzeuger bei der Bundeswehr und hat mir die richtigen Ansprechpartner genannt“, berichtete Ufer.

Die Bewohner der beiden evangelischen Senioreneinrichtungen jedenfalls lauschten der Musik von den Balkonen der Häuser, waren begeistert von der Darbietung der Profimusiker und spendeten viel Applaus.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.