Das „Wasserzeichen" im Kreisverkehr Schnabelsmühle hat Best of Bergisch die vergangenen Jahre stark beschäftigt. Foto: Merkenich

Die Führung des Unternehmernetzwerks „Best of Bergisch“ hat nach drei Jahren ein neuer Vorstand übernommen. Die vergangenen drei Jahre waren vor allem dem Großprojekt im Kreisverkehr Schnabelsmühle gewidmet, nun soll es verstärkt um die Förderung von Jugend, Soziales und Kultur aus der Region gehen.  

Den neuen Vorstand von „Best of Bergisch“ bilden in den kommenden drei Jahren Ralph Schneppensiefen (Schneppensiefen GmbH & Co. KG / Parkett und Bodenbeläge), Gregor Gersdorf (Gersdorf Gebäudeservice GmbH), Dieter Brombach (Meinhardt Bürotechnik Vertriebs GmbH) und Rüdiger Preiss (Sign Factory Werbetechnik). Das teilte das Netzwerk jetzt mit.

Ralph Schneppensiefen sei für Kommunikation, Organisation und Fördermitglieder zuständig. Gregor Gersdorf kümmere sich um das Finanzwesen, Dieter Brombach um Mitglieder und Organisation und Rüdiger Preiss um Öffentlichkeitsarbeit, Marketing und Redaktion.

Damit werden Hendrik Walter, Marcus Alig, Andreas Maria Klein und Jan Heinecke nach dreieinhalb Jahren intensiver Vorstandsarbeit, die maßgeblich durch das Großprojekt „Kreisverkehr Schnabelsmühle“ geprägt worden sei, abgelöst. Der ehemalige Vorstandsvorsitzende Hendrik Walter war sechseinhalb Jahre Teil des Vorstands und gehört zudem zu den Gründungsmitgliedern des Vereins.

„Wir möchten uns ganz herzlich bei unserem ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Hendrik Walter und den restlichen Vorstandsmitgliedern für Ihre unermüdliche Arbeit und Ihr grenzenloses Engagement für „Best of Bergisch“ in den vergangenen Jahren bedanken“, hebt Vorstandsmitglied Rüdiger Preiss hervor.

Die neue Vereinsführung wolle sich nun neuen Aufgaben widmen. Im Fokus soll dabei das bereits bestehende Praktikumsprojekt „BoBtikum“ sowie die Förderung von Jugend, Soziales und Kultur aus der Region stehen. 

„Wir können es kaum erwarten uns unseren neuen Aufgaben zu widmen, neue, spannende Projekte zu planen und natürlich zu netzwerken“, sagt Vorstandsmitglied Ralph Schneppensiefen.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.