Das Jahr 2021 mag bereits mehr als zur Hälfte vorbei sein, doch die Zeit für modische Uhren ist es nicht. Wenn auch Sie stets auf der Suche nach den neuesten Trends fürs Handgelenk sind, dann finden Sie hier einen kompakten Überblick zu allem, was moderne (und traditionelle Uhren) in diesem Jahr so trendy macht.

Beim Juwelier vor Ort kann man sich die Auswahl von smarter Funktionalität bis hin zum eleganten Retroschick ansehen und genießen – Uhrenliebhaber*innen sollten also bereits einmal etwas Platz am Handgelenk schaffen. 

Smartwatches-Uhren werden klüger und eleganter

Lange Zeit galt die Smartwatch als Spielerei. Ein seltsamer Hybrid aus Uhr und Verbindung zum Smartphone, die zwar alles ein wenig, aber doch nichts richtig kann. Doch nach einigen technischen Startschwierigkeiten sind die Apple Watch und Co. längst im Mainstream angekommen. Wirtschaftlich waren sie dies schon immer, denn obwohl sie für alle Uhrenfreund*innen nur eine untergeordnete Rolle gespielt haben, mauserte Apple sich bereits 2017 zum größten Uhrenhersteller der Welt.

Wohl auch, weil die Apple Watch im Vergleich mit einer Luxusuhr erstaunlich günstig ist. Auch abseits von Apple finden Sie mit Anbietern wie Samsung oder Huawei eine große Auswahl an technologisch fortschrittlichen Smartwatches, auch Uhrenhersteller wie Fossil sind längst nachgezogen.

Heute überzeugen vor allem der Style, die Flexibilität und natürlich Funktionen wie E-Mail, Musikplayer oder Fernsteuerung fürs Smartphone. Selbst für Skeptiker*innen sind moderne Smartwatches einen Blick wert. 

Heritage – Retro, Vintage, Zeitlosigkeit

Ein guter Zeitanzeiger ist zeitlos und kaum etwas untermauert diesen Trends so sehr wie Heritage Uhren. Diese Uhren bleiben ihrem Erbe treu und bieten innen modernste Technik, kombinieren diese aber mit dem Design der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. 

Hier finden Sie Materialien wie Bronze, Leder und Edelstahl und das in ganz klassischen Gehäusen. Heritage ist ein Gegentrend zur Smartwatch und fügt sich bestens in einen ebenso klassischen Kleidungsstil und einen Hang zum Midcentury-Mobiliar ein. 

Dabei gilt, dass längst nicht jede Heritage-Uhr auch aussieht, als könne sie ein Original ein. Viele Modelle spielen mit klassischen Materialien und moderneren Designelementen. 

Dresswatches – simple Eleganz geht immer

Die Dresswatch ist ein zeitloses Accessoire, das vor allem zur Abendgarderobe getragen werden kann. Dresswatches verströmen das Flair eines Piers in Monaco oder einer Modenschau in Milan, mit hochwertigen Materialien und ihrem puristischen Design vermögen diese Uhren über die Jahrzehnte hinweg zu begeistern. 

Anders als sportliche Modelle sind sie aber vor allem sehr filigran, sehr flach und in ihrem noblen Gehäuse fast schon unauffällig. Elegante Armbänder aus Leder oder fein gearbeitetem Metall (Milanaise) winden sich um die eleganten Gehäuse aus Edelmetall und verschmelzen mit dem minimalistischen Ziffernblatt zu einer wahrlich bestechenden Symbiose. 

Die Dresswatch ist perfekt für alle, die nicht wegen ihrer Armbanduhr, sondern wegen ihres modischen Geschmacks auffallen möchten. 

Funktionsuhren – die robuste Alternative zur Smartwatch

Smartwatches sind in ihrer Funktionalität vielseitig, aber eben nicht spezialisiert. Was die Robustheit angeht, lassen die smarten Uhren sogar häufig die nötige materielle Widerstandsfähigkeit vermissen. Das ist mit Funktionsuhren nicht der Fall und das strahlen diese Modelle auch aus. 

Robuste Flieger- und wasserdichte Taucheruhren, die hochspezialisiert sind und alleine aufgrund ihrer Größe die nötige Power mitbringen, sind auch im Alltag echte Hingucker. Mit leicht erreichbaren Schaltflächen, Druckmessern und auch unter Wasser ablesbaren Zifferblättern, sind diese Uhren ein echtes Statement.

Modelle wie die G-Shock von Casio sind inzwischen echte Klassiker und zeigen bereits auf den ersten Blick, dass es zwischen eleganter Sportuhr und multifunktionaler Smartwatch immer noch eine Nische für robuste Funktionsuhren gibt. 

Retro-Uhren – klassische Modelle und Erinnerungen an die Kindheit

Der Retro-Trend zeigt besonders gut, dass Uhren heute auch abseits ihrer Funktionalität geschätzt werden, weil sie Design und Schmuckfaktor besitzen und ein Outfit optimal ergänzen können. Und eine Retro-Armbanduhr kann sich wie eine modische Zeitreise anfühlen, zurück in die Zeit der Eltern und Großeltern oder in die eigene Kindheit. Und viele dieser Neuauflagen sind nicht einmal besonders teuer.

Die beliebtesten Uhrentrends 2021 

Besonders Vielfalt steht in diesem Jahr wieder im Fokus, denn kein noch so dominanter Trend kann Ihnen diktieren, welche Uhr Sie gerne tragen möchten. Die Vielfalt bedeutet aber auch, dass Sie für jeden Anlass die perfekte Uhr finden.

Sportler*innen können sich für eine starke Funktionsuhr entscheiden oder setzen auf die Flexibilität einer Smartwatch, die auch als mp3-Player beim Joggen dient.

Und eine Retro-Uhr macht zur Abendgarderobe womöglich eine ähnlich gute Figur wie die elegante Dresswatch – es ist und bleibt eben alles eine Frage des Geschmacks und natürlich des Geldbeutels. 

Werbepartner

Das Bürgerportal bietet Unternehmen mit seinem Partnerprogramm und Werbeformaten den Zugang zu den Menschen, die in Bergisch Gladbach leben, arbeiten, einkaufen und ihre Freizeit verbringen. Interesse? Melden Sie sich bei info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.