Bildrechte beim Kath. Bildungswerk

707 unserer Leserinnen und Leser zahlen freiwillig einen monatlichen Beitrag, um die Arbeit der Redaktion zu unterstützen. Damit ermöglichen sie es uns unter anderem, mit Holger Crump einen Kulturreporter zu beschäftigen, der die Kunst- und Kulturszene in Bergisch Gladbach immer wieder in aufwendigen Beiträgen vorstellt, ergänzt durch Fotos von Thomas Merkenich.

Sie sind noch nicht dabei? Unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Abo!

Das Programm des Katholischen Bildungswerks für die zweite Jahreshälfte ist so bunt wie die Regenschirme auf dem Titelfoto und widmet sich den aktuellen Themen der Zeit. Es liegt aus, steht aber digital zur Verfügung. Wir listen die Höhepunkte auf.

+ Anzeige +

Ein buntes, vielfältiges Herbstprogramm der Erwachsenenbildung im Kreisgebiet liegt seit ein paar Tagen in Kirchen und öffentlichen Einrichtungen und vielen Geschäften aus. Ganz so wie es das Titelbild mit den bunten Schirmen verspricht! Und es widmet sich den ganz aktuellen Themen der Zeit.

Hier einige Beispiele:

  • Im Nachklang zur Corona-Krise ist die Einsamkeit vieler Menschen Thema des 26. Altenberger Forums Kirche und Politik am 16. November, zu dem Fachleute aus dem ganzen Bundesgebiet auf dem Podium erwartet werden.
  • Im Vorfeld der Bundestagswahl fragen die „Leichlinger Anstöße“ danach, wie „Öko zur Routine wird“: „Die 10 Gebote der Ökoerlösung“. Dazu spricht Dr. Michael Kopatz vom Wuppertal-Institut für Klimaforschung am 16. September.
  • Die Krise der Kirche greift der Theologe Werner Höbsch auf, der sich im Gespräch mit Bildungswerks-Leiter Elmar Funken am 26. Oktober der Frage stellt: „Warum ich trotz allem in der Kirche bleibe!“
  • In der Odenthaler Vortragsreihe blickt der jüdische Journalist Günther Bernd Ginzel am 25. November auf „1700 Jahre Jüdisches Leben im Rheinland“ zurück.
  • Die Serie der Autorenlesungen setzt das Bildungswerk fort – diesmal mit der Schriftstellerin Anna Katharina Hahn, die am 16. November ihren Roman „Aus und davon“ vorstellt.

Konzerte in der Kulturkirche Herrenstrunden, eine Ausstellung in der Dürscheider Kirche, die Ökumenischen Herbstgespräche Herkenrath – es gibt viel zu entdecken in dem neuen 120-Seiten starken Programm des Bildungswerks, dessen Angebote wie immer allen Menschen offen stehen.

Bildungswerks-Leiter Elmar Funken und sein Team hoffen, dass möglichst vieles wieder als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden kann. Wo das nicht geht, schwenkt man unkompliziert einfach um auf digitale Formate per Zoom, die im Frühjahr bereits mit viel Erfolg durchgeführt wurden.

Das neue Programm kann kostenlos bestellt werden: Tel. 02202 9363950. Die Veranstaltungen stehen auch im Internet.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.