Foto: Martin Magunia

Liebe Leserin, lieber Leser,

2021 war ein hartes Jahr. Ein Jahr, in dem wir Sie schnell und zuverlässig informiert haben. Zu Corona, zur Lokalpolitik und zu anderen wichtigen Themen. 

Ein Jahr, in dem wir Sie unterhalten haben, mit dem #Kulturkurier, großen Geschichten, eindrucksvollen Panoramatouren, Serien und tollen Fotos.

Ein Jahr, in dem wir uns für die lokale Kultur, für die Gastronomie sowie den Handel eingesetzt und immer wieder klar Position bezogen haben.

Damit wir 2022 auf diesem Niveau und einem stabilen Fundament weitermachen können, haben wir ein Anliegen:

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit. Den Betrag können Sie frei wählen, ab 5 Euro im Monat. 

Die Sprache „mit Händen und Füßen“ hilft, wenn die Kommunikation mit gesprochenem Wort nicht weiterhilft. Gebärdensprache ist eine anerkannte Kommunikationstechnik unter Gehörlosen. Die Stadtteilbücherei Bensberg bietet einen Kostenlosen Kurs an, in dem auch Anfänger die Gebärdensprache erlernen können.

Verständigung mit Personen, die nicht die eigene Muttersprache sprechen, erfolgt meist über die englische Sprache oder sprichwörtlich „mit Händen und Füßen“. Doch wie verständigt man sich, wenn die Person einem gegenüber nicht hören oder sprechen kann? 

In der Regel nutzen Gehörlose und stark schwerhörige Menschen in der Kommunikation untereinander Gebärdensprache, die auch von Hörenden erlernt und verwendet werden kann. In Deutschland ist dies die DGS (deutsche Gebärdensprache). 

Für alle Interessierten, die erste Grundlagen der DGS erlernen möchten, findet an zwei Wochenenden ein kostenfreier online-Gebärdensprachkurs mit der staatlich anerkannten Gebärdensprachlehrerin Helga Hopfenzitz statt. Dieser Kurs richtet sich an Interessierte ohne Vorkenntnisse. Neben grundlegenden Hinweisen und Regeln zum Umgang mit Gebärdensprache werden Gebärden vermittelt, mit denen einfache Gespräche geführt werden können. 

Termine: Der Kurs besteht aus vier Einzelterminen.  Samstag, 4.9 und Sonntag, 5.9. sowie Samstag, 11.9. und Sonntag, 12.9., jeweils von 11-15 Uhr.

Ort: Online über Zoom aus der Stadtteilbücherei Bensberg

Anmeldung erforderlich, da die Plätze begrenzt sind. Telefonisch unter 02204 55357 oder per E-Mail bensberg@stadtbuecherei-gl.de

Der Kurs ist kostenlos.

Der Gebärdensprachkurs ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stadtteilbücherei Bensberg und des Inklusionsbeirates der Stadt Bergisch Gladbach, der den Kurs finanziert. Beide Kooperationspartner fördern eine Gesellschaft ohne Barrieren, an der alle Menschen gleichberechtigt teilhaben können.

In der Stadtteilbücherei Bensberg besteht deshalb das „Projekt Inklusion“. Neben entleihbaren Medien und Informationen in einfacher und Leichter Sprache werden auch barrierearme Veranstaltungen, wie Bilderbuchkinos mit Gebärdendolmetscher, angeboten.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.