707 unserer Leserinnen und Leser zahlen freiwillig einen monatlichen Beitrag, um die Arbeit der Redaktion zu unterstützen. Damit ermöglichen sie es uns unter anderem, mit Holger Crump einen Kulturreporter zu beschäftigen, der die Kunst- und Kulturszene in Bergisch Gladbach immer wieder in aufwendigen Beiträgen vorstellt, ergänzt durch Fotos von Thomas Merkenich.

Sie sind noch nicht dabei? Unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Abo!

Die Städtische Max-Bruch-Musikschule hat wieder die Probenarbeit mit ihren größeren Ensembles aufgenommen. Zu diesen Ensembles gehört auch die Green Art Big Band, die neue Trompeterinnen oder Trompeter sucht. Auch jugendlicher Nachwuchs ist willkommen.

+ Anzeige +

Auch die Green Art Big Band unter der Leitung von Wolfgang Molinski ist wieder aktiv. Die Band ist aktuell vornehmlich eine Erwachsenenband, freut sich aber auch über jugendlichen Nachwuchs.

Das Programm besteht aus gängigem Bigbandrepertoire aus dem Swing- und Popbereich. Auch Eigenkompositionen und Arrangements des Ensembleleiters kommen regelmäßig auf die Notenpulte.

Probentermine: jeden Montag von 19:30 bis 21:15 Uhr in der Musikschule am Langemarckweg 14, Raum 217.

Diese Big Band sucht ab sofort zwei Trompeterinnen oder Trompeter, die Lust haben regelmässig zu proben und bei Konzerten mitzuwirken. Solide technische Grundlagen sind hierfür erforderlich.

Das nächste Konzert der Band findet am Montag, dem 4. Oktober im Bergischen Museum in Bensberg, im Rahmen des Kultursommers, statt.

Interessenten melden sich bitte direkt beim Bigbandleiter Wolfgang Molinski telefonisch unter: Tel 0172 / 87 11 348

Max-Bruch-Musikschule

ist die Musikschule der Stadt Bergisch Gladbach, beheimatet im Haus der Musik, Langemarckweg 14. Kontakt: musikschule@stadt-gl.de. Hompage: musikschule-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.