Foto: Axel Randow

Liebe Leserin, lieber Leser,

2021 war ein hartes Jahr. Ein Jahr, in dem wir Sie schnell und zuverlässig informiert haben. Zu Corona, zur Lokalpolitik und zu anderen wichtigen Themen. 

Ein Jahr, in dem wir Sie unterhalten haben, mit dem #Kulturkurier, großen Geschichten, eindrucksvollen Panoramatouren, Serien und tollen Fotos.

Ein Jahr, in dem wir uns für die lokale Kultur, für die Gastronomie sowie den Handel eingesetzt und immer wieder klar Position bezogen haben.

Damit wir 2022 auf diesem Niveau und einem stabilen Fundament weitermachen können, haben wir ein Anliegen:

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit. Den Betrag können Sie frei wählen, ab 5 Euro im Monat. 

Seit zehn Spielen ist der SV Bergisch Gladbach in der Mittelrheinliga ohne Niederlage, die fünf letzten Spiele wurden gewonnen. Doch mit dem VfL Alfter steht nun ein weiterer unangenehmer Gegner an. Auch für die Jugendmannschaften stehen einige wichtige Spiele auf dem Plan.

Der starke Lauf des SV Bergisch Gladbach 09 in der Mittelrheinliga geht nach dem 3:2-Erfolg gegen den FC Pesch vom vergangenen Wochenende weiter. Das Team ist inzwischen seit zehn Spielen ungeschlagen und gewann die letzten fünf Partien. Damit rückte die Elf auch wieder näher an die Tabellenspitze heran, nachdem Spitzenreiter 1. FC Düren am vergangenen Wochenende mit 1:3 bei Frechen 20 verlor.

Neben diesen beiden Teams steht nur noch der FC Hennef vor den 09ern. „Wir machen weiter unser Ding und konzentrieren uns darauf, was wir beeinflussen können“, macht Trainer Helge Hohl deutlich, dass die Tabelle und die Ergebnisse der anderen Teams keine große Rolle spielen.

Daher liegt jetzt wieder die volle Konzentration auf dem nächsten Gegner und der ist sehr unangenehm, denn beim VfL Alfter (Sonntag, 14:30 Uhr) ist es immer schwierig zu gewinnen.

Der kleine Platz kommt den Gastgebern entgegen und trägt sicherlich seinen Teil zur Heimstärke des Teams von Trainer Bogdan Komorowski bei, die durch 13 Punkte aus sechs Spielen ausgedrückt wird. Viel entscheidender ist aber, dass der VfL personell stark aufgestellt ist und vom Coach akribisch vorbereitet ins Rennen geschickt wird.

Die Mischung im Team scheint zu passen, routinierte und junge Kicker ergänzen sich sehr gut und haben dafür gesorgt, dass Alfter derzeit den 7. Platz belegt.

„Das ist einen spannende Mannschaft“, weiß auch Coach Helge Hohl, der aber gar nicht so sehr auf den Gegner schauen will. Für die 09er wird es vielmehr entscheidend sein, die eigenen PS auf den Rasen zu bringen, um die Serie fortzusetzen. Dazu gehört auch, „schnell und flexibel zu reagieren, wenn wir durch den Gegner vor neue Herausforderungen gestellt werden und dafür Lösungen zu finden“, gibt der Trainer die Marschrichtung vor.

In jedem Fall wird es auf dem engen Platz ein sehr intensives Spiel mit vielen Zweikämpfen werden. Darauf haben die 09er aber zuletzt schon beim 1:0-Sieg in Glesch die richtige Antwort gegeben. Im Spiel gegen Pesch kam eine weitere positive Erfahrung hinzu, indem nach der Pause ein Rückstand gedreht wurde. Das gibt weiteres Selbstvertrauen und sorgt für mehr Ruhe in schwierigen Situationen.

Personell ist beim SV 09 weiterhin alles im Lot und es kann aus dem Vollen geschöpft werden. Das Team präsentiert sich Woche für Woche in einem hervorragenden Fitnesszustand, was nicht zuletzt an der guten Belastungssteuerung durch das Trainerteam liegt.

U19 und U17 spielfrei

Eine Pause legen am Wochenende die U19 und die U17 des SV 09 ein. Die anderen Teams greifen in ihren Ligen aber wieder an.

Nach zuletzt nur einem Zähler aus den letzten drei Spielen will die U16 in der Bezirksliga in die Erfolgsspur zurückkehren. Mit dem JFV Siebengebirge stellt sich am Sonntag (12 Uhr) an der Flora ein Tabellennachbar vor und mit einem Erfolg könnte die Mannschaft von Trainer Kemal Özden wieder auf den 3. Platz springen.

Wichtiges Match für Kanik-Elf

Zum Bezirksliga-Duell erwartet das U15-Team den CfB Ford Niehl. Die Kölner liegen derzeit drei Zähler sowie zwei Plätze hinter 09 und wollen sich auch noch für die Mittelrheinliga qualifizieren. Mit einem Erfolg könnten die Jungs von Coach Ismail Kanik einen lästigen Verfolger abschütteln. Anpfiff ist am Samstag um 15 Uhr.

Zum 1. FC Spich reist die U14 in der Bezirksliga. Als Tabellenführer will das Team dort einen weiteren Dreier einfahren, um die Spitzenposition zu verteidigen. Die Gastgeber haben zwar erst drei Zähler auf dem Konto, besiegten aber zuletzt den SC Leverkusen mit 4:0. Die Mannschaft ist also klar im Aufwind.

Zum Bezirksliga-Spitzenspiel tritt die U13 beim FC Hennef (Samstag, 12:30 Uhr) an. Die Gastgeber haben vier Punkte mehr auf Konto und liegen an der Tabellenspitze. Dahinter folgt aber gleich 09, das seit drei Spielen ungeschlagen ist und diese Serie natürlich gerne fortsetzen möchte. 

In der U11-Kreisklasse tritt der SV 09 beim SC 27 Bergisch Gladbach (Samstag, 11:30 Uhr) an und will seine weiße Weste behalten. Bislang fuhr das Team aus fünf Spielen die optimale Ausbeute von 15 Zählern ein und liegt souverän an der Spitze.

Die Spiele im Überblick

U19-Bezirksliga: SV 09 spielfrei

U17-Mittelrheinliga: SV 09 spielfrei

U16-Bezirksliga, Sonntag, 12 Uhr: SV 09 – JFV Siebengebrige

U15-Bezirksliga, Samstag, 15 Uhr: SV 09 – CfB ford Niehl

U14-Bezirksliga, Samstag, 15:45 Uhr: 1. FC Spich – SV 09

U13-Bezirksliga, Samstag, 12:30 Uhr: FC Hennef – SV 09

U13-Sonderstaffel, Samstag, 11:45 Uhr: SV 09 II – FV Wiehl

U13-Leistungsstaffel, Samstag, 12:00 Uhr: FC Bensberg II – SV 09

U11-Kreisklasse, Samstag, 11:30 Uhr: SC 27 Bergisch Gladbach – SV 09

Die 09-Jugend trägt ihre Heimspiele an der Flora, Handstraße 340 in Bergisch Gladbach, aus.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.