Sechs Punkte in zwei Spielen – damit baut das Team des ESV Bergisch Gladbach seine Spitzenposition in der Landesliga NRW aus. Allerdings gab es auch eine schlechte Nachricht.

Man könnte bei den RealStars von einem perfekten Wochenende reden, wäre da nicht die schlimme und schmerzhafte Verletzung unserer „94“, Alexander Bill. Kurz vor Schluss des Matches in Essen zog er sich bei einem Sturz einen Bruch des Schlüsselbeins zu und wird seinem Team bis auf weiteres nicht zur Verfügung stehen. In der 30. Spielminute schoss er noch das fünfte Tor!

Eine andere wichtige Personalie – dieses Mal im positiven Sinn – war auf der Position des Torhüters zu vermerken, obwohl sein ‚Ersatz‘, Leonie Haas und Ben Rautenberg, ihre Sache sehr gut machten: Rene Klein gab nach seinem Bruch des Mittelfußknochens ein gelungenes Comeback bei den Moskitos Essen.  

Schon nach 7:02 Minuten gegen Essen brachte Sebastian Schmitz seine RealStars mit einem Schuss aus fünf Metern,  zentraler Position in Führung – 1:0. Es gab Chancen hüben wie drüben und so fiel in der neunten Minute der Ausgleich – 1:1. Zwar erspielten sich unsere Spieler eine kleine Überlegenheit, aber es sollte noch bis zur 25. Minute dauern, bis sich unsere „Spielklasse“ auszahlte.

Dabei begannendie zweiten 20 Minuten nicht sehr vielversprechend, denn es waren gerade mal 2:26 gespielt, als Klein das zweite Mal hinter sich greifen musste. Doch unsere Truppe ließ sich von dem Rückstand nicht beeindrucken und biss zurück.

Gerade mal 95 Sekunden später war der Spielstand wieder ausgeglichen – Stan Jaczak stürmte von halbrechts, freigespielt von Sebastian Brockelt und Alec Berk, aufs Tor zu und ‚tunnelte‘ den Essener Keeper zum 2:2 Ausgleich. 19 (!) Sekunden später war es dann wieder Schmitz, der die abermalige Führung herausschoss – durch eine Spielertraube schoss er die Scheibe halbhoch rechts neben den Pfosten – 3:2.

Der energiegeladene Goalgetter vom Dienst, Jatczak, schraubte das Ergebnis auf 4:2, wobei die Vorlagen von Brockelt und Nicholas Kanak kamen. Das fünfte Tor erzielte Bill, als er eine schöne Hereingabe des Duos Brockelt/Jan-Philipp Gladbach ‚nur‘ noch ins leere Tor schießen musste – 5:2 (29:19). Nach einem Knie-Check gegen Jonas Eichler krönte Alec Berk seine gute Leistung mit dem sechsten Treffer (33:39) für Bergisch Gladbach bei der daraus resultierenden 5-minütigen Überzahl.

Wieder bei Gleichzahl erhöhte Jatczak mit seinem dritten Tor des Tages (39:36) – gleichzeitig auch sein insgesamt dritter Hattrick – auf den Endstand von 7:2!

Vom dritten Abschnitt gibt es wenig zu erzählen, wäre da nicht der Wermutstropfen des Wochenendes passiert – die langwierige, schmerzhafte Verletzung unserer >94< – Alexander Bill!

Sieg gegen Solingen nie gefährdet

Im ersten Spiel des Wochenendes, gegen die Raptors aus Solingen („Begisch Land“) legten die Realstar los wie die Feuerwehr und es schien nur eine Frage der Zeit, bis die Tore fallen würden.

Aber plötzlich stand es 1:0 für die Raptors, die eine Überzahlsituation eiskalt ausnutzten und Ben Rautenberg im Tor der Hausherren dem hoch unter der Latte einschlagenden Distanzschuss nur hinterher schauen konnte. Auf der Gegenseite brachte der Solinger Torwart, Arnold Gerzen, die Bergisch Gladbacher schier zur Verzweiflung und wuchs über sich hinaus. 

Nach 34:53 fand der Topscorer, Stan Jaczak, auf Vorlage seiner Nebenleute Sebastian Brockelt und Sebastian Schmitz endlich eine Lücke und es hieß 1:1. Keine zwei Minuten später führte die RealStars erstmals, als wiederum Jaczak bei seinem zweiten Tor auf Vorlagen von Nicolas Kanak und Schmitz dem Solinger Keeper keine Chance ließ – 2:1. So ging es auch in die zweite Pause! 

Im letzten Drittel wurde die spielerische Überlegenheit endlich auch zählbar gemacht. Nach 3:36 des letzten Abschnitts erhöhte Alec Berk mit einem Schuss von der Blauen Linie nach Vorarbeit von Schmitz und Jaczak auf 3:1 – doch nur wenige Sekunden später verkürzte Solingen wieder, nur noch 3:2 (43:51).

Doch nun drehten die RealStars auf – innerhalb von etwas mehr als fünf Minuten erhöhten Schmitz (2) und wiederum Jaczak mit seinem dritten Tor des Abends auf den Endstand von 6:2 – 4:2 Schmitz (Berk, Jatczak, 46:28), 5:2 Jatczak (Berk, Rautenberg, 47:55), 6:2 Schmitz (Sebastian Brockelt). 

In der Statistik liest sich das von den Ergebnissen her perfekte Wochenende wie folgt:

            RealStars          – Bergisch Land = 6:2 (0:1,2:0,4:1)

            Moskitos Essen – RealStars       = 2:7 (1:1,1:6,0:0)

6 Punkte, 13:4 Tore – Tabellenführung ausgebaut!

  • Stan Jatczak (#21)                     11 Scorerpunkte (6 Tore/5 Vorlagen)
  • Sebastian Schmitz (#27)              8 (4/4)
  • Sebastian Brockelt (#97)             8 (0/8)
  • Alec Berk (#16)                           5 (2/3)
  • Alexander Bill (#94)                    1 (1/0)
  • Goalie Ben Rautenberg (#50)      1 (0/1)
  • Nicholas Kanak (#64)                  1 (0/1)
  • Moritz Wurtinger (#44)              1 (0/1)
  • Jan-Philipp Gladbach (#13)         1(0/1)

Das nächste Heimspiel findet am 11.2.22 gegen Dynamite Troisdorf statt.

RealStars

Wir sind der einzige Eissportverein im Rheinisch-Bergischen Kreis! Der ESV Bergisch Gladbach e. V. - RealStars- entstand 2002 durch den Umbau des ehemaligen Eislaufvereins in einen Spartenverein. Besonders wichtig ist uns die Arbeit im Nachwuchsbereich, fast 100 Kinder spielen und erlernen bei uns die...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.