Pat Friesdorf trifft immer häufiger. Foto: Axel Randow

Am Sonntag trifft das Team von Trainer Stefan Müller auf den FC Pesch – und hat eine zuletzt außergewöhnlich gute Serie zu verteidigen. Die U17 tritt gleich zweimal gegen Viktoria Köln an. Alle Spiele am Wochenende im Überblick.

Einen guten Lauf hat derzeit der SV Bergisch Gladbach 09 in der Mittelrheinliga. In den letzten beiden Spielen beim SV Breinig und gegen den BCV Glesch-Paffendorf sammelte das Team sechs Zähler bei einer Tordifferenz von 9:0-Treffern und liegt auf Platz 3.

Überhaupt spielt die Mannschaft eine herausragende Saison, was sich an der Punkteausbeute ablesen lässt. Nach 29 Spieltagen hat das Team 65 Punkte auf dem Konto, was einen Schnitt von 2,24 Zählern pro Partie bedeutet.

Bei der Meisterschaft in der Mittelrheinliga vor drei Jahren lag dieser Wert nach dem Saisonende mit 2,36 Punkten pro Spiel nur unwesentlich höher. Diese Zahlen belegen, dass das Team von Trainer Stefan Müller eine sehr konstante Saison auf hohem Niveau spielt.

Ihr Leistungsvermögen müssen die 09er am Sonntag (15:30 Uhr) allerdings erneut abrufen, um beim FC Pesch Zählbares mitzunehmen. „Das ist ein routinierter und unangenehmer Gegner“, weiß Trainer Stefan Müller, der besonders auf den gelungenen Mix von Einzelkönnern und Teamwork verweist, der den Peschern von Trainer Ali Meybodi eingeimpft wurde.

Herausragend präsentiert sich besonders das Offensiv-Duo Iskender Papazoglu und Ergün Yildiz, das bereits 16 bzw. 15 Treffer erzielt hat. Schon im Hinspiel, das 09 nach einem spannenden Match mit 3:2 gewann, trumpften die Angreifer auf. Damals traf mit Astrit Dauti zudem ein ehemaliger 09er, der beim FCP zur Stammformation gehört.

Zum Wiedersehen kommt es auch mit dem ehemaligen 09-Kapitän Ajet Shabani, der seit dieser Saison im Dress der Kölner aufläuft.

Trotz der vielfältigen guten Beziehungen geht es aber um wichtige Punkte. Der SV 09 setzt wieder auf seinen schnellen Offensiv-Fußball und will die vorhandenen Räume nutzen. In Pesch ist das allerdings schwer, da das Feld klein ist und wenig Platz zur Entfaltung bietet.

Mit Patrick Friesdorf verfügt der SV 09 derzeit allerdings über einen Angreifer, der aus allen Lagen trifft. In den letzten beiden Spielen erzielte der Flügelstürmer sechs Tore, insgesamt verbucht er schon 20 Treffer, was den zweiten Platz in der Torjägerliste bedeutet.

Personell sieht es gut aus. Innenverteidiger Daniel Spiegel ist noch fraglich, er musste am letzten Wochenende mit Leistenproblemen aussetzen. Metin Kizil mit einer Fußverletzung und Nils Lück, der an einem Kreuzbandriss laboriert, fallen dagegen weiter aus. Der Rest des Teams ist fit und einsatzbereit.

Viktoria Köln im Doppelpack für die U17

Vor einem hochkarätigen Doppelpack steht die U17. Das Team der Trainer Calvin Hardt und Manuel Nagel tritt gleich zweimal bei Viktoria Köln an. Zunächst geht es schon am heutigen Mittwochabend im Mittelrheinpokal-Halbfinale um den Einzug ins Finale.

Am Sonntag (14 Uhr) sehen sich die beiden Teams schon wieder, dann wird um Punkte in der Aufstiegsrunde zur Bundesliga gespielt. Reizvoller ist für die 09er das Pokalmatch, in der Aufstiegsrunde haben sie keine Chance mehr, den Sprung zu schaffen.

Die Viktoria ist allerdings ein sehr starker Gegner, der bislang als Favorit auf den Bundesliga-Aufstieg galt. Dieser Traum scheint allerdings zu platzen, aus den ersten vier Spielen sprangen nur drei Zähler heraus. Dennoch gehen die Kölner als Favorit in die Spiele, die 09er wollen als Außenseiter aber für eine Überraschung sorgen. Das gelang in dieser Saison schon einmal.

In der Bezirksliga hat die U19 die Pflicht schon lange erfüllt und den Aufstieg in die Mittelrheinliga geschafft. Beim SV Schlebusch (Samstag, 16:30 Uhr) wollen die Jungs des Trainer-Teams Felix Eiting und Ali Mostowfi aber weitere Punkte sammeln, um auch die Kür erfolgreich zu absolvieren.

Nach dem Staffelsieg in der Mittelrheinliga, durch einen Sieg beim FV Wiehl, tritt die U15 am Mittwoch (19 Uhr) erneut gegen diesen Gegner an – diesmal aber an der Flora. Mit einem Dreier möchte das Team weiter Schwung aufnehmen, um auch das Endspiel in der Mittelrheinmeisterschaft erfolgreich zu bestreiten. Der Gegner ist noch offen, in der anderen Staffel geht es sehr eng zu.

Der letzte Auftritt in dieser Saison führt die U14 in der Mittelrheinliga zum SV Eilendorf. Mit einem Dreier kann das Team am Samstag (14:45 Uhr) den 3. Platz verteidigen und die Spielzeit erfolgreich abschließen.

Schlussspurt der U13

Mit einem Doppelpack beendet die U13 ihre Saison in der Mittelrheinliga. Am Samstag (14:30 Uhr) ist Anpfiff bei der Alemannia aus Aachen, am Sonntag (13 Uhr) kommt dann Fortuna Köln an die Flora. Es geht also noch einmal richtig zur Sache.

Die Spiele im Überblick

  • U19-Bezirksliga, Samstag, 16:30 Uhr: SV Schlebusch – SV 09
  • U17-Mittelrheinliga, Aufstiegsrunde zur Bundesliga, Sonntag, 14 Uhr: SV 09 – Viktoria Köln
  • U17-FVM-Pokal, Halbfinale, Mittwoch, 19 Uhr: Viktoria Köln – SV 09
  • U15-Mittelrheinliga, Mittwoch, 19 Uhr: SV 09 – FV Wiehl
  • U14-Mittelrheinliga, Samstag, 14:45Uhr: SV Eilendorf – SV 09
  • U13-Mittelrheinliga, Samstag, 14:30 Uhr: Alemannia Aachen – SV 09
  • U13-Mittelrheinliga, Sonntag, 13 Uhr: SV 09 – Fortuna Köln
  • U13-Sonderstaffel, Samstag, 11:45 Uhr: SV 09 – TuS Lindlar
  • U13-Leistungsstaffel, Samstag, 10:30 Uhr: SC 27 Bergisch Gladbach – SV 09

Die 09-Jugend trägt ihre Heimspiele an der Flora, Handstraße 340 in Bergisch Gladbach, aus.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.