„Im Gespräch bleiben“, immer wieder Wege des Miteinanders suchen und sagen, „Du bist mir wichtig“. Das Anliegen durchzieht das ganze Programm für die zweite Jahreshälfte, das die Katholische Familienbildungsstätte im Laurentiushaus jetzt druckfrisch vorlegt.

Ein Kurs zur Gewaltfreien Kommunikation für Mitarbeitende in Offenen Ganztagschulen, ein Abend zum „Fairen Streiten“, ein Workshop zur Wertschätzenden Kommunikation und Konfliktfähigkeit oder ein Bildungsurlaub für erfolgreiche Kommunikation in Beruf und Familie und viele Elternseminare, sind Beispiele für dieses Anliegen der Programmmacherinnen der Bildungsstätte.

Die Menschen sind dünnhäutig geworden, fühlen sich müde und gestresst, eine Beobachtung, die viele teilen und die durch Studien belegt werden. Angebote zur Stressbewältigung, Resilienz und Entspannung sollen unterstützen, auch die Selbstfürsorge ernst zu nehmen.

Eltern und Kinder sind eingeladen, Natur zu erforschen, das Schnitzen zu erlernen, gemeinsam zu kochen und zu backen oder als Müllforscher der Sache mit dem Abfall auf die Spur zu kommen und zu entdecken, was man noch alles Wunderbares daraus schaffen kann.

Im September kommt Autorin Katharina Afflerbach zu Lesung und Gespräch mit ihrem Buch: „Manchmal sucht sich das Leben harte Wege“. Die Autorin hat nach einem schweren Schicksalsschlag berührende Geschichten in ihrem Umfeld gefunden. Sie berichten davon, wie es gelingt, weiter zu leben und neue Wege mit neuer Kraft zu gehen. Zur kostenfreien Lesung laden Familienbildungsstätte und die Katholische Ehe,-Familien- und Lebensberatungsstelle gemeinsam ein.

Das Programm liegt bereits an vielen öffentlichen Stellen und in Kirchen aus, wird aber auch sehr gerne kostenfrei zugeschickt. Im Internet steht es zum Download bereit.

image_pdfPDFimage_printDrucken

Familienbildungsstätte

Das Angebot der Katholischen Bildungsstätte ist so vielfältig wie die Interessen der Familien. Sie finden uns im Laurentiushaus.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.