Foto: Bergisch Schön

Für Bergisch Gladbach liegt Odenthal vor der Haustür, im Osten ist der Übergang fließend – und auch dort finden sich wunderbare Routen für Ausflüge und Wanderungen, an der Dhünntalsperre, in Altenberg oder am Eifgenbach. Wir listen einige davon auf – zum Teil mit detaillierten Beschreibungen und Fotoreportagen.

Eine Bitte der Redaktion: In der Pandemie werden die Wanderwege und Ausflugsziele in der Umgebung stark beansprucht. Bitte verhalten Sie sie sich rücksichtsvoll, gegenüber der Natur und den Anwohnern! Parken Sie dort, wo es erlaubt ist, nehmen Sie Ihren Müll wieder mit, vermeiden Sie Ansammlungen und besonders beanspruchte Orte.

Es gibt auch viele Wanderwege in und um Bergisch Gladbach herum, die sie ganz ohne Auto erreichen können! Wandertipps in Kürten finden Sie hier.

Odenthal

Grafen- und Mönchsweg
Rundwanderweg ca. 11 km
Detaillierte Wegbeschreibung im Wanderportal “Das Bergische”

Ausgeschilderte Wanderung durch die Wiege des Bergischen Landes.
Streckenverlauf: Parkplatz Rösberg in Odenthal – Schloss Strauweiler – Glöbusch – Odenthal – Menrath – Erberich – Holz – Friedhof Altenberg

Hexenroute
Rundwanderung, ca. 12 km
Detaillierte Wegbeschreibung im Wanderportal “Das Bergische”

Eine Wanderung zu Orten mit “Hexenvergangenheit”.
Streckenverlauf: Parkplatz Odenthal Schulzentrum – Odenthal – Glöbusch – Blecher – Eifgental – Märchenwald – Dhünnaue – Odenthal

Wanderung bei Scheuren
Rundweg, ca. 8 km’
Eine ausführliche Beschreibung unseres Reporterhundes mit vielen Fotos finden Sie hier.

Eine Wanderung zwischen Scheuren und dem Wildpark, mit einigen interessanten Punkten an der Strecke.
Streckenverlauf: Irgendwo geparkt in Scheuren, beim Bauhof rein, Spezarder Mühle, alter Steinbruch – Wildpark – Scheurener Straße zurück zum Auto.
Sehenwürdigkeiten: Spezarder Mühle mit Teich und Wohnhausruinen,

Voiswinkel

Küchenberg-Hummelsheim-Nittum
Streckenwanderung, ca. 6 km
Eine ausführliche Beschreibung unseres Reporterhundes mit Fotos finden Sie hier.

Streckenverlauf: Bus 433 Haltestelle Küchenberg – Scherf bis Mündung in die Dhünn – linkes Dhünnufer – Altenberger-Dom-Str. – Fischtreppe – rechtes Dhünnufer – Hummelsheim – Nittum Bus 227

Rundwanderungen an der Dhünntalsperre

Talsperrenweg, Rundweg Naturwelten D4
Rundweg um die Vorsperre kleine Dhünn ca. 9 km.

Eine ausführliche Beschreibung unseres Reporterhundes mit vielen Fotos finden Sie hier.
Eine weitere Wegbeschreibung finden Sie im Wanderportal “Das Bergische”

Streckenverlauf: Wanderparkplatz – Staumauer – Unterberg – Mittelberg – Oberberg – Vorsperreneinlauf – Wanderparkplatz
Die Wanderung informiert über die ehemalige Klever Mühle, führt ansonsten durch hübsche kleine Ortschaften und wunderschöne Natur. Achtung Hundehalter: es gibt so gut wie kein Wasser unterwegs.

Talsperrenweg: Start am Vorbecken Hohemühl
Rundweg, ca. 7 km

Eine ausführliche Beschreibung unseres Reporterhundes mit vielen Fotos finden Sie hier.

Streckenverlauf: Parkplatz am Vorbecken Hohemühle – Müllenberg – Viersbach – Richerzhagen – Parkplatz

Eine schöne Runde für Naturliebhaber, die keine Sehenswürdigkeiten brauchen und einsame Wege und Ruhe bevorzugen.

Von Maria in der Aue an die Staumauer
Rundwanderung, Länge unbekannt, um die 10 km
Eine ausführliche Beschreibung unseres Reporterhundes mit Fotos finden Sie hier.

Streckenverlauf: Parkplatz Maria in der Aue – Dhünnaufwärts – Linnefeaufwärts – Lindscheid Pferdehof – Staumauer – auf der anderen Seite wieder zur Dhünn – Maria in der Aue.

Zwischen Dabringhausen und Dhünntalsperre
Rundweg, ca. 10 km
Eine Routenbeschreibung unseres Reporterhundes mit vielen Fotos finden Sie hier.
Eine weitere ähnliche Wegbeschreibung finden Sie im Wanderportal “Das Bergische”.

Streckenverlauf: Parkplatz beim Freibad Dabringhausen, Talsperrenweg Teilstrecke “Über Berg und Tal”, Ausschilderung D2 folgen
Sehenswürdigkeiten: Ziegenmilchtankstelle

Siefen, Wälder und Höhen
Rundwanderweg D1, ca. 7 km
Eine detaillierte Wegbeschreibung finden Sie im Wanderportal “Das Bergische”.

Streckenverlauf: Wanderparkplatz Lindscheid – Talperrenweg – Hindenburgturm – Dortendorf – Linnefe-Tal – Schutzhütte – Lindscheid.
Sehenwürdigkeiten: Kulturdenkmal Hindenburgturm

Um den Bömberg
Rundwanderweg D8, ca. 5 km
Eine ausführliche Wegbeschreibung finden Sie im Wanderportal “Das Bergische”

Streckenverlauf: Eichholz – Staudamm Große Dhünn-Talsperre – Bömberg – Bömericher Mühle – Bömerich – Neschen – Eichholz
Sehenswürdigkeiten: große Staumauer und Tosbecken der Talsperre, Böhmericher Mühle, Wasserturm in Neschen

Unverdhünnt
Rundwanderweg, ca. 11 km
Wegbeschreibung im Wanderportal “Das Bergische”

Streckenverlauf: Wanderparkplatz Neuemühle, rund um die Vorsperre Große Dünn

Täler und Höhen
Rundwanderweg, ca. 13 km
Wegbeschreibung im Wanderportal “Das Bergische”

Streckenverlauf: Wanderparkplatz Schöllerhof – ausgeschilderter Weg entlang des Eifgenbachs zur Großen Dhünntalsperre – entlang der Dhünn zurück zum Schöllerhof
Sehenswürdigkeiten: Bökershammer, Burscheider Talsperre, Maria in der Aue

Altenberg

Märchenwald (derzeit wegen Corona geschlossen)
Eine Fotoreportage von Evelyn Barth mit vielen Fotos finden Sie hier.

Eine sehr schöne, saubere, weitläufige Anlage, an einem bewaldeten Hang gelegen. Die Wege führen rauf und runter aber man kommt an allen Häuschen vorbei. Es gibt überall Sitzmöglichkeiten, Kinder können also so lange gucken und träumen, wie sie wollen – als Erwachsener muss man sich daneben nicht die Füße platt stehen. Es gibt auch einen Spielplatz und ein Ziegengehege. Hunde sind erlaubt, müssen aber angeleint bleiben.

Öffnungszeiten, Info über Restaurant und Wasserspiele finden Sie auf der Website.

Dhünn

Vom Märchenwald nach Blecher und zum Dom
Rundweg, ca. 5 km
Eine Wegbeschreibung unseres Reporterhundes mit Fotos finden Sie hier.

Streckenverlauf: Parkplatz am Märchenwald – ein kurzes Stück an der Dhünn – hinauf nach Blecher – Eifgenstr. – Im Kerberich – Hauptstr. – Am Schulberg – Altenberger Dom – Parkplatz Märchenwald
Anmerkung: Steiler Anstieg und steiler Abstieg über Treppen hinunter mit fantastischem Blick auf den Altenberger Dom.

Eifgenbach

Burscheider Talsperre und Markusmühle
Rundwanderung, ca. 9 km
Eine Tourbeschreibung von unserem Reporterhund mit vielen Fotos finden Sie hier.
Ähnlich verläuft die Schwarzpulverroute im Wanderportal “Das Bergische”

Streckenverlauf: Reisegarten Bellinghausen (Wanderparkplatz) – bergab zum Eifgenbach – Ruinen Burscheider Talsperre – Markusmühle – Eschhausen – Dabringhauser Str. – B51 – Wanderparkplatz Bellinghausen
Sehenswürdigkeiten: die Burscheider Talsperre,
Einkehrempfehlung: Altes Landhaus an der B51 für Kaffee und Kuchen

Eifgenbach und Dhünn
Rundwanderung, ca. 12 km
Eine Tourbeschreibung von unserem Reporterhund mit vielen Fotos finden Sie hier.

Streckenverlauf: Wanderparkplatz Schöllerhof – Limmringhausen – Maria in der Aue – Dhünn – Schöllerhof
Sehensxürdigkeiten: geologische Formationen von Meeresboden und Eifgenburg, Überreste der Schwarzpulvermühlen.

Alte Burscheider Talsperre und Böckershammer
Rundwanderung, ca. 7 km
Eine Tourbeschreibung von unserem Reporterhund mit vielen Fotos finden Sie hier.

Streckenverlauf: Hammerweg (Thomashof) – Burscheider Talsperre – Bökershammer – Eifgenburgruinen – Hütte der Kaltenherberger Heimatfreunde – Hammerweg
Einkehrempfehlungen: Thomashof mit Hofladen, Altes Landhaus für Kaffee und Kuchen.

Eifgenbachweg
Streckenwanderung, ca. 15 km.
Wegbeschreibung im Wanderportal “Das Bergische”

Wanderung durch das malerische Eifgenbach-Tal.
Streckenverlauf: Ausgeschilderter Wanderweg. Start und Ziel (Reisegarten Eifgen und Reisegarten Schöllerhof) sind im Sommer mit dem Wanderbus Linie 267 zu erreichen.

Weitere Wanderempfehlungen in der Region

Den Wald genießen – und schützen

Spazieren und Wandern im Wald ist auch während Corona nicht verboten, sondern gut für das seelische Wohlbefinden während der Pandemie mit ihren Einschränkungen. Die Kreisverwaltung bittet dabei jedoch um Besonnenheit und achtsames Verhalten in Natur- und Landschaftsschutzgebieten.

Ausflüge und Wanderungen rund um Kürten

Die Pandemie führt dazu, dass wir unsere Umgebung neu erlaufen und entdecken – und da hat das Bergische Land viel zu bieten. Das Wanderportal des Bürgerportals präsentiert viele Vorschläge und Anregungen für Touren, die Sie vielleicht noch nicht kennen, in dieser Ausgabe geht es um Kürten.

Grenzgänge: Wandertipps in Odenthal

Für Bergisch Gladbacher liegt Odenthal vor der Haustür, im Osten ist der Übergang fließend – und auch dort finden sich wunderbare Routen für Ausflüge und Wanderungen, an der Dhünntalsperre, in Altenberg oder am Eifgenbach. Wir listen einige davon auf – zum Teil mit detaillierten Beschreibungen und Fotoreportagen.

Spaziergänge und Wandertipps rund um Bergisch Gladbach

Die Corona-Pandemie führt dazu, dass wir unsere Umgebung neu erlaufen und entdecken – und da hat Bergisch Gladbach viel zu bieten. Das Wanderportal des Bürgerportals präsentiert Vorschläge und Anregungen für Touren, die Sie vielleicht noch nicht kennen.

Das Wegekreuz in Kaltenbroich

Bei der Frostwanderung nach Kaltenbroich hat Reporterhund BamBam nicht nur das Kreuz am Lerbacher Weg gefunden, sondern auch noch eins direkt in Kaltenbroich. Auch dazu hat er recherchiert und die Geschichte entdeckt, die dahinter steckt.

Ein Spaziergang nach Kaltenbroich

An einem frostigen Vormittag haben sich Frau Wirrkopf und der Reporterhund auf die Suche nach Wegekreuzen gemacht. Ob er fündig geworden ist, hat Bambam noch nicht verraten. Aber Frau Wirrkopf hat ein paar schöne Fotos vom Weg nach Kaltenbroich mitgebracht.

Lade…

Something went wrong. Please refresh the page and/or try again.