Gemach – ganz so schlimm sieht es nicht aus. Allerdings müssen der Rheinisch-Bergische und der Oberbergische Kreis einen ständigen Aderlass verkraften – 2700 Bewohner weniger wurden es im vergangenen Jahr, wie aus der Landesstatistik hervorgeht.

Wappen des Rheinisch-Bergischen Kreises

Interessanterweise sind es im RBK vor allem die großen Städte, Bergisch Gladbach (minus 202) und Wermelskirchen, die schrumpfen. Kleinere Orte wie Odenthal oder auch Rösrath konnten dagegen ein wenig wachsen. Im Neun-Jahresvergleich sehen die Zahlen insgesamt aber gar nicht so schlecht aus.

Die Zahlen im Detail laut Landesstatistik:

VerwaltungsbezirkBevölkerung (jeweils am 31. Dezember)
200020082009
insgesamtdarunter
weiblich
insgesamtdarunter
weiblich
insgesamtdarunter
weiblich
Rheinisch-Bergischer Kreis275 474141 835277 635142 789277 214142 520
Bergisch Gladbach, Stadt105 69355 186105 90154 943105 69954 812
Burscheid, Stadt19 1259 61518 7279 42618 7719 422
Kürten19 5709 73419 8179 98519 7679 946
Leichlingen (Rhld.), Stadt26 79613 94027 49014 37227 47614 323
Odenthal14 8297 49715 7448 04015 7898 079
Overath, Stadt26 11513 21727 05713 74426 99913 765
Rösrath, Stadt26 33013 58127 02113 85827 10213 881
Wermelskirchen, Stadt37 01619 06535 87818 42135 61118 292
image_pdfPDFimage_printDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.