Warum nicht? Per Elektrobus über den Bahndamm nach Bensberg
Wie gut funktioniert eigentlich unser Öffentlicher Personennahverkehr – und würde es Sinn machen, Gladbach mit Bensberg, vielleicht auch Moitzfeld, über eine Straßenbahn oder einen Elektrobus über den alten Bahndamm zu verbinden? Eine ausführliche, visionäre, aber auch konstruktive Debatte über Parteigrenzen hinweg in unserer
Facebook-Gruppe Politik in Bergisch Gladbach (Anmeldung erforderlich)

Autos zurück in die Bensberger Fußgängerzone?
Unter dem Titel “Fußgängerzone Bensberg – wie geht es weiter?” lädt die  Immobilien-und Standortgemeinschaft Schlossstraße Bensberg (ISG) am Mittwoch, 19.30 Uhr zu einer Podiumsdiskussion in den Ratssaal. Dabei will die ISG unter anderem einen Vorschlag vorstellen, wie wieder Autoverkehr für die Schlossstraße zugelassen werden könnte. Auf dem Podium sitzen Bürgermeister Lutz Urbach, der ISG-Vorsitzende Rudolf Päffgen und der Vorsitzende der Interessengemeinschaft Bensberger Handel, Georg Daubenbüchel.
Quelle: KSTA offline, BLZ offline
Weitere Informationen:
Alle Berichte über die Bensberger Innenstadt

Bergische Köpfe

  • Agnes Pohl-Gratkowski bietet in der Max-Bruch-Musikschule eine Fortbildung im Fach “Stomp” (Musik mit Alltagsgegenständen), speziell für Grund – und Förderschullehrer, die fachfremd Musik unterrichten, BLZ offline
  • Yoko Suzuki-Kämmerer blickt mit großer Sorge auf ihr Heimatland Japan, BLZ
  • Uwe und Susanne Stumpf gründen Aktion für Frühchen und Sternkinder, BLZ offline,
    alle Berichte über die Trost-Teddy-Aktion im Bürgerportal
  • Barbara Beier (49) ist Leiterin des Katholischen Schulreferats, KSTA offline
Kennen Sie schon die iGL App für das iPhone?
Ab sofort kostenlos im App Store von Apple.
Alle Informationen zu Gladbachs erster App.

Weitere Berichte

  • Ein ausführliches Porträt des SV Refrath bietet die BLZ, leider nur offline
  • Rhein-Berg und Bergisch Gladbach sehr beliebt. Leider auch bei den Einbrechern. KSTA, BLZ
  • Erzählkonzertreihe von Klaus Heider ein Riesenerfolg, alle Veranstaltungen ausgebucht, BLZ offline
  • Städtepartnerschaft besiegelt, Palestine News Network

Die lieben Nachbarn:

  • Odenthal: Bauausschuss will Fläche zwischen Osenau und Schildgen für Leverkusener Firma als Gewerbegebiet ausweisen, UWG stemmt sich dagegen, BLZ offline

Aktualisierung: Was der Tag bringt

Diese Presseschau gibt den Stand am Morgen wieder. Tagsüber kommen laufend Nachrichten herein. Die greifen wir in unserem Twitterkanal i_GL auf – doch das ist etwas für Spezialisten. Aber ab sofort können Sie die Kurznachrichten hier bequem verfolgen. Falls Sie die Presseschau schon morgens lesen lohnt es sich also, im Laufe des Tages noch mal vorbei zu schauen. Falls Sie selbst twittern und ihre Meldungen hier erscheinen lassen wollen: markieren Sie ihre Tweets mit #gl1. Das reicht.



Zur Erklärung:

  • Alle Meldungen in umgekehrt chronologischer Reihenfolge, die aktuellsten ganz oben.
  • Automatische Aktualisierung alle 15 Minuten. Wenn Sie mit der Maus über den Kasten fahren erscheint rechts ein Schieberegler, man kann auch mit den Pfeiltasten nach unten scrollen.
  • RT steht für ReTweet ( Meldungen, die nur weitergeleitet wurden), hinter @ folgt der Absender. “RT @ksta_rbo” steht also für eine Meldung des KSTA, die aufgegriffen und an die eigenen Leser weitergeleitet wurde.

Sie wollen mehr über Twitter wissen?
Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Damit es nicht zu Missverständnissen kommt: Die Veranstaltung “Fußgängerzone Bensberg – wie geht es weiter?” am Mittwoch, 16.3., 19.30 Uhr, Ratssaal Bensberg, ist nicht von der ISG, sondern der CDU Bensberg initiiert. Die CDU hat ISG, IBH und Bürgermeister eingeladen. Natürlich sind alle Bürger/innen herzlich eingeladen, zu kommen und auch mit zu diskutieren!!