Kann Natursteinpflaster behindertengerecht sein?
Diese Frage dominiert in den letzten Tagen die Debatte über das richtige Pflaster für die Fußgängerzone. Für Samstag hat Andreas Fritsch mit dem städtischen Behindertenrat und der Selbsthilfegruppe „Spina bifida und Hydrocephalus eine Veranstaltung organisiert, bei der Nicht-Behinderte (vor allem Lokalpolitiker!) am eigenen Leib erfahren können, welche Qual die alten Pflastersteine für Menschen sind, die auf Rollstuhl, Rollator oder Gehilfe angewiesen sind.
Quelle: BLZ
Weitere Informationen:
Einladung zur Veranstaltung bei Facebook
Alle Berichte über die Fußgängerzone

Bergische Köpfe

  • Didi Schacht, der 1987/88 in Bergisch Gladbach spielte, kehrt als Cheftrainer und Nachfolger von Lars Leese beim SV 09 zurück, SV 09, KSTA, Amateurkick
  • Renate Berghaus aus Kürten malt im ganz großen Stil, KSTA
  • Wolfgang Clemens vom Bauernhaus-Museum Oberkühlheim lädt zum kulturhistorischen Spaziergang „Komm, lieber Mai“ ein, BLZ
  • Stefanie Eschbach wird neue Pfarrerin der evangelischen Kirchengemeinde Wipperfürth, BLZ
Kennen Sie schon die iGL /das iPhone?
Ab sofort kostenlos im App Store von Apple.
Alle Informationen zu Gladbachs erster App

Weitere Berichte

  • Schüler der OGS An der Strunde (und andere Schulen) nehmen am Wettbewerb „Bergisch Gladbach malt – male Deine Stadt der Zunkunft“ der Rhein-Berg-Galerie und der Künstlergemeinschaft Artalia teil, KSTA
  • Abschaffung der Wehrpflicht trifft zwar nicht die Feuerwehr, aber die Katastrophenschutz- und Hilfsdienste in Rhein-Berg, KSTA
  • Nachfrage nach Angeboten der Erziehungs- und Beratungsstelle der Caritas steigt, KSTA
  • Die Volksbefragung beginnt nächste Woche, RadioBerg
  • Vodafone will den gesamten Oberbergischen und Rheinisch Bergischen Kreis mit  Internet versorgen, RadioBerg
  • Bauhof prüft Hexe-Köbes-Statue in der Fußgängerzone auf Standfestigkeit – fast jeden Tag, BLZ
  • Schumann-Quartett gastierte in der Bensberger Service-Residenz, KSTA
  • Helmut Linssen besucht auf Einladung von MdL Holger Müller die Kreisversammlung der Senioren-Union im Bensberger Ratssaal, BLZ

Frische Videos

  • Die erneuerte Strundequelle wird eingeweiht, BergTV
  • Bergisch Gladbach aus der Luft, Luftbilder von Peter Mattes, BergTV

Die lieben Nachbarn

  • Overath: Mariengrotte im ehemaligen Bunker auf dem Lüderich eingeweiht, KSTA
  • Hoffnungsthal stand im Zentrum des Rheinisch-Bergischen Tages der Geschichte, KSTA
  • Rösrath/Lohmar: Sicherheitsmängel im Tunnel der Aggertalbahn sind lange bekannt, aber immer noch nicht behoben, KSTA
  • Marialinden: Spaßorchester Blos met Marialinden” feierte sein 25-jähriges Bestehen, KSTA

Das bringt der Tag

Aktualisierung: Was der Tag bringt

Diese Presseschau gibt den Stand am Morgen wieder. Tagsüber kommen laufend Nachrichten herein. Die greifen wir in unserem Twitterkanal i_GL auf – doch das ist etwas für Spezialisten. Aber ab sofort können Sie die Kurznachrichten hier bequem verfolgen. Falls Sie die Presseschau schon morgens lesen lohnt es sich also, im Laufe des Tages noch mal vorbei zu schauen. Falls Sie selbst twittern und ihre Meldungen hier erscheinen lassen wollen: markieren Sie ihre Tweets mit #gl1. Das reicht.



Zur Erklärung:

  • Alle Meldungen in umgekehrt chronologischer Reihenfolge, die aktuellsten ganz oben.
  • Automatische Aktualisierung alle 15 Minuten. Wenn Sie mit der Maus über den Kasten fahren erscheint rechts ein Schieberegler, man kann auch mit den Pfeiltasten nach unten scrollen.
  • RT steht für ReTweet ( Meldungen, die nur weitergeleitet wurden), hinter @ folgt der Absender. “RT @ksta_rbo” steht also für eine Meldung des KSTA, die aufgegriffen und an die eigenen Leser weitergeleitet wurde.

Sie wollen mehr über Twitter wissen?
Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

PDFDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.