Frisch zurück aus der Sommerpause geht der Poetry Slam „ReimBerg Slam“ in Bergisch Gladbach an den Start. Der allmonatliche Dichterwettstreit mit selbst verfassten Texten, bei dem das Publikum den Abendsieger kürt, findet am Samstag, den 17. September um 19:00 Uhr wieder im Q1 Jugend-Kulturzentrum statt.

Die Regeln für die Dichter sind einfach: Alle Texte müssen aus der eigenen Feder stammen, es dürfen keine Hilfsmittel auf der Bühne benutzt werden, und die Zeit ist begrenzt: nach fünf Minuten ertönt gnadenlos der Gong.

Lesen Sie mehr: Alle Texte und Videos zum ReimBerg Slam

Die Poeten (oder Slammer), die sich auf der Bühne über die verschiedensten Themen auslassen können – ob theatralisch, trotzig, tiefsinnig oder tragisch – werden vom Publikum bewertet. Der Inhalt und auch die Performance werden mit Rosen belohnt: wer den größten Strauß sammeln kann, ist der Abendsieger.

Moderator Alexander Bach aus Köln, selbst langjähriger Slam-Kämpfer, führt das Publikum durch den Abend. Er und das ReimBerg Slam-Team freuen sich schon auf die Stammgäste und „Slam-Neulinge“: Hier ist für jeden etwas dabei!

Der aktuelle Stand in Sachen angemeldete Slammer ist hier zu finden:

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.