Gewerbegebiete an der Autobahn beschlossen
Mit einem ungewöhnlichen Deal verschafft sich die Stadt Bergisch Gladbach Raum für das Gewerbegebiet Lustheide an der A4: sie tauscht ein Grundstück aus dem Besitz der Stadt Köln (das aber ohnehin auf Gladbacher Gebiet liegt) gegen ein Gelände in Diepeschrath. Auf dem fünf Hektar großen Grundstück will sich die Videoleinwandfirma Gahrens + Battermann vergrößern, die anderen vier Fünftel der Fläche werden anderen Firmen angeboten, die Grundstücke in Autobahnnähe suche. Abgesehen von einer Stimme in der FDP stimmen alle Parteien zu – um das lahme Gewerbesteueraufkommen der Stadt anzutreiben, auf Kosten der Waldfläche und der Anwohner, die ebenfalls mit dem Argument der Autobahnnähe dorthin gelockt worden waren.
Quelle: KSTA, s.a. BLZ vom 5.102011
Weitere Informationen:
Alle Beiträge über Gewerbegebiete in Bergisch Gladbach

CDU bestätigt Vorstand der Kreistagsfraktion
Die Fraktion der CDU im Kreistag hat turnusgemäß MdL Holger Müller aus Rösrath als Vorsitzenden bestätigt. Vizechef bleibt MdL Rainer Deppe (Overath), Johannes  Dünner (Odenthal) Pressesprecher und Gisela Knapp (Bergisch Gladbach)  Fraktionsgeschäftsführerin.
Quelle: BLZ offline

Bergische Köpfe

  • Mary Bauermeister (77) will ihr Künstleratelier in Forsbach, eine “Wunderkammer” der Künste, der Stadt vermachen, KSTA
  • Karl-Josef Oberbörsch aus Bergisch Gladbach betreibt seit 2009 in der einstigen Seelower Käserei ein Papier-Labor – und betätigt sich als Kunst-Mäzen, MOZ
  • Fritz Roth präsentiert ein neues, kämpferisches  Buch: “Das letzte Hemd ist bunt – die neue Freiheit in der Sterbekultur“, BLZ
  • Klaus Peter Schulz wird von der Stadt Overath als Kämmerer verabschiedet, Cordula Ahlers rückt nach, BLZ offline

Weitere Berichte

  • Im Rheinisch-Bergischen zahlen die Mieter im Schnitt 6 Euro 79 pro Quadratmeter Wohnfläche und liegen damit einen Euro über dem NRW-Schnitt, RadioBerg
  • Altes Pastorat soll neues Prunkstück in der Innenstadt werden, BLZ
  • Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg streicht das Juniorticket ersatzlos, Jugendliche zahlen nun sieben Euro für den Ausflug nach Köln, KSTA
  • Firma aus Hamm soll den Rheinisch-Bergischen Kreis in Sachen Klimaschutz beraten, KSTA
  • Zwei Mitglieder der Bürger für Rösrath geben ihre Ämter auf, weil sich die Freien Wähler auf Kreisebene ohne Absprache für die Wahl von Hermann-Josef Tebroke zum Landrat ausgesprochen haben, KSTA offline, s.a. BLZ vom 25.9.2011
  • Die alten Doppelhäuser der Siedlung Im Mondsröttchen und Reiser werden abgerissen, BLZ 
Kennen Sie schon die iGL App für das iPhone?
Kostenlos im App Store von Apple unter "Bürgerportal"
Alle Informationen zu Gladbachs erster App

Umfrage der Woche

[poll id=”12″]

Die lieben Nachbarn

  • Odenthal: Jugendlicher wird für Prügelattacke zu 42 Monaten Haft verurteilt, KSTA, BLZ offline

Das bringt der Tag

Aktualisierung: Was der Tag bringt

Diese Presseschau gibt den Stand am Morgen wieder. Tagsüber kommen laufend Nachrichten herein. Die greifen wir in unserem Twitterkanal i_GL auf – doch das ist etwas für Spezialisten. Aber ab sofort können Sie die Kurznachrichten hier bequem verfolgen. Falls Sie die Presseschau schon morgens lesen lohnt es sich also, im Laufe des Tages noch mal vorbei zu schauen. Falls Sie selbst twittern und ihre Meldungen hier erscheinen lassen wollen: markieren Sie ihre Tweets mit #gl1. Das reicht.



Zur Erklärung:

  • Alle Meldungen in umgekehrt chronologischer Reihenfolge, die aktuellsten ganz oben.
  • Automatische Aktualisierung alle 15 Minuten. Wenn Sie mit der Maus über den Kasten fahren erscheint rechts ein Schieberegler, man kann auch mit den Pfeiltasten nach unten scrollen.
  • RT steht für ReTweet ( Meldungen, die nur weitergeleitet wurden), hinter @ folgt der Absender. “RT @ksta_rbo” steht also für eine Meldung des KSTA, die aufgegriffen und an die eigenen Leser weitergeleitet wurde.

Sie wollen mehr über Twitter wissen?
Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.