Bergisch Gladbach – Dank eines überragenden Stefan Eckloff (Foto) besiegten die Regionalliga-Korfballer des TuS Schildgen den KC Grün-Weiß Ickern 20:17 (10:9). Mit insgesamt zehn Treffern hatte Eckloff maßgeblichen Anteil am Erfolg der Gastgeber, die damit ihren 3. Saisonsieg feierten und in der Tabelle mit 6:4 Zählern aktuell Platz drei belegen.

Der Sieg gegen die Gäste aus dem Ruhrgebiet stand allerdings lange Zeit auf des Messers Schneide. Die Schildgener leisteten sich zu viele Fehler im Angriffsspiel und waren im Abschluss zu unkonzentriert. Nur aufgrund einer unglaublichen Energieleistung aller Spielerinnen und Spieler konnte das Felder-Team am Ende jubeln.

Gedämpfter fiel der Jubel allerdings bei Trainer Hans-Georg Felder aus, der nach der Partie von Schiedsrichter Frank Dieckmann die Rote Karte sah – eine für alle Beobachter völlig überzogene Entscheidung des Unparteiischen vom TuS Wesseling, der nach Schlusspfiff ohne jegliches Fingerspitzengefühl agierte und damit ein erfolgreiches Schildgen-Wochenende trübte.

TuS 1: Stefan Eckloff (10), Martin Schafföner (1), Carolin Rudolph (55. Kim Kierdorf), Franziska Schaaf – Tim Wagler (4), Alexander Gräfe (3), Cornelia Büsing, Sandra Küpper (2).

image_pdfPDFimage_printDrucken

Hans-Georg Felder

hat als Korfballer 78 Länderspiele für Deutschland bestritten, an vier Weltmeisterschaften und fünf World Games teilgenommen. Er war von 1998 bis 2009 Pressesprecher bei Hertha BSC...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.