Beim derzeitigen Wetter wartet man ja sehnsüchtig auf die nächsten Sonnenstrahlen. Und wenn sie dann da sind, fragt man sich: “Wo jonn mer hin?” Hier ein bebilderter Vorschlag für ein kurzes Ründchen in der Sonne. Die Bilder sprechen für sich.

Waldweg

Wie lange hält der wohl noch?

An dieser Stelle kann man Fische beobachten.

Klettergestellt für Kinder und Hunde

Hier plappern die Wassergeister.

Goldklumpen

Mäh-Maschinen

Nebel – der große Weichzeichner

Den ersten Beitrag zum Mutzbach finden Sie hier. Noch mehr Fotos und Beschreibung wie immer in meinem Blog.

(Frau Wirrkopf) Seit 1980 bin ich Bürger dieser Stadt, das ist fast mein halbes Leben. Nach 6 Jahren Hartz IV genieße ich nun seit Herbst 2012 meine wohlverdiente Rente. Ich lebe gerne hier. Daran, dass ich mehr Zeit als Geld habe, hat sich aber auch mit der Rente nichts geändert. Darum bin ich mit...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.