Die Pink Pömps sangen zum Frauentag in der Villa Zanders. Foto: pebaco blog

Die Pink Pömps sangen zum Frauentag in der Villa Zanders. Foto: pebaco blog

Das ganze Leben ist ein Bahnhof. Am Samstag und Sonntag erzählen die Pink Pömps mit Hilfe von Pop, Balladen und Swing von Sehnsucht und Liebe, von Abschieden und Wiedersehen. Dabei begleiten sie das Publikum von Schildgen bis zum Broadway. Der Frauenchor aus Schildgen unter der Leitung von Alexandra Naumann hat ein spannendes Programm vorbereitet und inszeniert.

Vor 20 Jahren fanden sich einige Frauen aus Schildgen zum Singen zusammen und seit dem gibt es etwa alle zwei Jahre ein Konzert, welches mit viel Energie, Freude und Liebe zum Detail vorbereitet wird. In diesem Jahr wird der Pfarrsaal der Gemeinde Herz Jesu Schilgen in einen Bahnhof verwandelt. Und auf Bahnhöfen gibt es viel zu entdecken… und zu hören!

Am Samstag ist die Veranstaltung schon nahezu ausverkauft, aber am Sonntag sind noch Karten zu haben!

Samstag, 16.3., 19.30 Uhr und Sonntag, 17.3., 18.30 Uhr im Pfarrsaal der Gemeinde Herz Jesu Schildgen. Eintritt 10 bzw. 5 Euro.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.