Der Höhepunkt des ersten Festival-Halbjahres: Lieder ganz ohne Worte im perfekten Zusammenspiel von Violoncello und Piano

Als Höhepunkt des ersten Festival-Halbjahres spielen Mischa Maisky und sein langjähriger Konzertpartner Pavel Gililov, am nächsten Donnerstag, den 13.06.2013 um 20:00 Uhr im Bürgerhaus Bergischer Löwe in Bergisch Gladbach ein Konzert für Cello und Klavier.

Zu Beginn erklingt Franz Schuberts Sonate “Arpeggione” in a-Moll. Es folgt das Stück „Kol Nidrei“ von Max Bruch. Die Komposition entstand im Jahr 1880 und wurde damals von dem Cellisten Robert Hausmann angeregt. Sie basiert auf dem jüdischen Gebet „Kol Nidrei“ und wird in der Regel mit Cello und Orchester aufgeführt. Im Bürgerhaus Bergischer Löwe in Bergisch Gladbach präsentiert Maisky das Werk jedoch mit Klavierbegleitung.

In Bergisch Gladbach inszenieren die beiden Künstler außerdem die für Violoncello gesetzten Lieder „Liebestreu“ op. 3 Nr.1, und „Immer leiser wird mein Schlummer“ op. 105 Nr. 2. Der Maestro kann sein besonderes romantisches Cantabile zum Schwingen bringen. Die Sonate Nr. 1 in e-Moll op. 38 von Johannes Brahms rundet das Programm ab. Das Duo Maisky/Gililov veröffentlichte bereits im Jahr 2009 die CD „Morgen“ mit Werken von Antonín Dvořák und Richard Strauss.

Mischa Maisky. (c) KASSKARA – Deutsche Grammophon

Maisky ist bekannt für seine ausgeprägten Konzertreisen in alle Kontinente. Er spielte bereits mit dem Orchestre de Paris, dem Royal Philharmonic Orchestra und der Tokyo Metropolitan Symphony, wobei er mit seinem historischem Cello des bedeutenden Venezianer Meister, Domenico Montagnana (1687-1750), einen besonders vollen, dunklen Ton beisteuert. Die Montagnana-Celli wurden schon von Berühmtheiten der Musikgeschichte, z.B. Gregor Piatigorsky oder Heinrich Schiff und aktuell von Yo-Yo Ma, bevorzugt. Auch als Kammermusiker engagierte Maisky sich vielfältig mit Größen wie Martha Argerich oder Gidon Kremer und arbeitete mit dem weltberühmten chinesischen Pianisten Lang Lang.

Derzeit ist er auf Jubiläumstournee mit dem Komponisten Benjamin Yusupov, der ihm 2007 anlässlich Maiskys 60. Geburtstag ein eigenes Konzert für Violoncello und Orchester widmete, welches am 10. Januar 2008 mit dem Lucerne Symphony Orchestra uraufgeführt wurde.

Weitere Informationen

PDFDrucken

Max Bruch

Im neu gegründeten Verein Musik- und KulturFestival GL e.V. haben sich kulturbegeisterte Bürger unserer Stadt vor einem Jahr zusammengefunden, um gemeinsam kulturelle Veranstaltungen in und für die Stadt zu veranstalten und damit die kulturelle Identität von Bergisch Gladbach zu stärken.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.