Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

3 Kommentare zu “Jahrhundertregen in Bergisch Gladbach”

  1. Anmerkung: “Der in der Buchmühle offen gelegte Bachlauf ist nur als gestalterisches Element im Strundepark gebaut worden, hat aber keinerlei Funktion im Hochwasserschutz.” Wie schön!!!

  2. Überall Beton! Wir müssen beim Bau von Häusern, Straßen und Plätzen die Natur und Möglichkeiten von Naturgewalten mit einbeziehen, sie lässt sich nicht zwingen, andernfalls werden wir noch oft “nasse und kalte Füße” bekommen.

  3. Entschuldigung, aber ich muss über diese Aussage hier gerade laut lachen:
    “Am vergangen Donnerstag wurden in Bergisch Gladbach bis zu 51 Liter Regenwasser pro m² in 45 Minuten gemessen, das entspricht in etwa der durchschnittlichen Niederschlagsmenge eines Monats und kommt „alle 100 Jahre vor“.”

    Ich wohne seit 1980 in GL. Ich erinnere mich an diverse Regenfluten, die auf der oberen Hauptstraße Richtung Herrenstrunden zwischen Kino und Stadtende die Kanaldeckel auf Wassersäulen haben tanzen lassen. Ich erinnere mich daran, weil meine damalige Wohnung Hauptstraße 364 bei solchen Starkregen wasserdurchlässig wurde. Die Innenstadt wurde in der Zeit als ich dort wohnte mehrfach überflutet.

    Ich erinnere mich an Regenfluten, die das Rückhaltebecken am Weizenfeld im Nullkommanix zum Überlaufen brachten, bei uns im Haus Weizenfeld 24/26 die Souterrainwohnungen überschwemmten, im Haus gegenüber die Souterrainwohnungen unbewohnbar machten, weil sie fast bis zur Zimmerdecke abgesoffen waren und die Bäckerei Rehbach außer Betrieb setzten. Die Innenstadt war damals auch wieder überflutet.

    Von 1980 bis jetzt sind dann wohl mehrfache 100 Jahre vergangen.

    Und die ganzen Kanal- und Beckenbauten die danach stattfanden haben anscheinend nichts genützt, wenn jetzt immer noch in diesen Gebieten Häuser und Geschäfte absaufen. Irgendwie erschließt sich mir gerade der Sinn dieser ganzen teuren Bauarbeiten nicht, wenn sie bei Starkregen keine größere Sicherheit bieten, als damals, als es diese Bauten noch nicht gab.

Kommentare sind nur unter der Angabe des korrekten Namens möglich. Alle anderen Kommentare werden gelöscht. *

Newsletter: Der Tag in BGL

Damit Sie nichts verpassen liefern wir Ihnen alle Infos kostenlos per Mail. Dann, wenn Sie die Nachrichten gebrauchen können: jeden Morgen oder am Abend oder am Wochenende. Hier können Sie Ihre Bestellungen abgeben:
   

Unterstützen Sie uns!

Termine des Tages

19Feb15:00Mittwochstreff der CDU-SeniorenGast Dr. H.-J. Tebroke

19Feb19:00Balagan-Stammtisch und NeujahrsempfangGaney-Tikva-Verein

19Feb19:30BürgerClub: Im Gespräch mit Hermann-Josef Tebroke

20Feb15:30Musik in der Residenz

24Feb11:00- 13:00Malzeit - Malen für Erwachsene

25Feb15:00- 17:00TrostteddyStricktreff

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200

Sponsoren

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Partner Business

Banner Lernstudio-Logo 300 x 100
X