Mit der Auswertung haben wir es uns nicht einfach gemacht, schließlich hatten wir keine eindimensionale Frage gestellt, sondern nach einer breiter Einschätzung über alle Parteien hinweg gefragt. Daher hatten wir Experten beim Deutschen Raum- und Luftfahrtzentrum gebeten, auf ihren Rechnern eine genaue Regressionsanalayse durchzuführen – was leider an der Komplexität der Aufgabe scheiterte. Also haben wir uns entschlossen, den Sieger nach dem Ausschlussverfahren zu ermitteln. Das allerdings auch an seine Grenzen kam.

Aber zunächst noch einmal die Tipps – und das tatsächliche Ergebnis:

In der Vorrunde fliegen alle raus, die Bosbach unter 50 Prozent sahen. Die haben offenbar von lokaler Politik keine Ahnung – oder sich den Blick durch Wunschdenken verstellen lassen:

  • G. Watzlawek
  • Ruben Sowa
  • S. Blumberg
  • Anita Alheim
  • Peter Klahm

Damit waren es noch elf. Im zweiten Schritt scheidt aus, wer Bosbach zwar über 50 Prozent tippte, aber die AfD mit mehr als fünf Prozent einschätzte:

  • M. Murat
  • M. Wiegelmann
  • B. de Lamboy
  • J. Schmitter
  • Rudi Redlich

Da waren es nur noch Sechs. Die nächste spannende Frage war, ob der Direktkandidat der FDP die Fünf-Prozent-Hürde reißt. Dabei liegen falsch und sind draußen:

  • Manuela Müller
  • M. Bredow
  • Schmitz-Dietsch
  • Tomas Santillan
  • G. Hüppner
  • Lennart Höring

Damit ist … niemand mehr im Spiel. Also haben wir die Zahlen noch einmal in die Glaskugel gelegt, kräftig geschüttelt – und folgende Teilnehmer zu den Bergischen Politifüchsen 2013 bestimmt:

  • Gold: Manuela Müller – weil sie bei Bosbach am höchsten einstieg. Nur bei der FDP fiel sie durch.
  • Silber: G. Hüpper – der bei den meisten Parteien ganz gut war, Bosbach nicht ganz soviel zutraute und ebenfalls bei der FDP floppte.
  • Bronze: M. Murat – der bei vielen Kandidaten gut lag, die FDP unter fünf Prozent sah und nur bei der AfD daneben lag.

——————-

Der ursprüngliche Beitrag:

Wer wird Politfuchs 2013?

Schafft Wolfgang Bosbach sein Ziel von 50 Prozent der Erststimmen? Erringt Michael Zalfen wenigstens einen Achtungserfolg? Kommt die neue AfD im Rheinisch-Bergischen Kreis über fünf Prozent? Was passiert mit den Grünen und der FDP? Hier können Sie Ihre Prognose abgeben.

Es geht um die Erststimmen für die jeweiligen Kandidaten im Wahlkreis 100 (Rheinisch-Bergischer Kreis). Sie können Ihre Stimme bis Sonntag, 22. September 2013, 16 Uhr abgeben, dann wird die Tabelle geschlossen.

Wir werden die Ergebnisse nach der Wahl auswerten, wer am nächsten dran war, erhält den Ehrentitel “Bergischer Politfuchs 2013”. Dabei wird jedoch nur berücksichtigt, wer sich mit seinem Klarnamen einträgt. Viel Erfolg!

Der Link zum Tipp-Schein

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Andere lagen aber noch viel weiter daneben. Die Auswertung ist etwas komplizierter, unsere Demoskopen knobeln noch, wir melden uns!