Holger Müller will „nachberufliche“ Arbeit ermöglichen
Der Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der Senioren-Union Rhein-Berg, Holger Müller, will ein Projekt anschieben, das Senioren die freiwillige Arbeit im im Rentenalter ermöglicht. Zunächst soll die Rheinisch-Bergische Wirtschaftsförderungsgesellschaft den Bedarf in der Wirtschaft nach erfahrenen älteren Mitarbeitern ausloten. Das vom Rheinisch-Bergischen Kreis getragene Modellprojekt dürfe weder einen Schattenmarkt fördern noch anderen Initiativen wie etwa den auf ehrenamtliche Tätigkeiten ausgerichteten Börsen Konkurrenz machen.
Quelle: BLZ
Weitere Informationen:
Alle Beiträge zum Thema Senioren

Bergische Köpfe

  • Frank Eschenauer, Betriebsratschef von Metsä Board Zanders, und sein Team sind für den Deutschen Betriebsrätepreis nominiert worden, für ihr innovatives Konzept zum Standorterhalt (Papierpark), KSTA
  • Rolf Welling und Alexander Schütze ziehen neu in den Vorstand der Vereinigung zur Erhaltung und Pflege heimatlichen Brauchtums; Martin Gerstlauer bleibt Vorsitzender und auch die stellvertretenden Vorsitzenden Udo Güldenberg und Axel Müller sowie Gisbert Schweitzer als Geschäftsführer wurden bestätigt, per Mail
  • Britta Lieberknecht probt im Studio in der Britanniastraße mit fünf jungen Tänzern das Stück “Die Kunst des Staubsaugens zur Musik von J.S. Bach” und lädt zur Studioaufführung am Donnerstag und Freitag (Details unten im Terminkalender), BLZ
    Artur Tabat scheitert mit dem Versuch, das Radrennen „Rund um Köln“ auf den Muttertagstermin zu legen, 2014 findet das Rennen wieder Ostermontag statt, danach soll es immer am dritten Mai-Sonntag starten, BLZ

Weitere Berichte

  • Ortsvereine der Arbeiterwohlfahrt in Bergisch Gladbach und Rösrath schließen sich zusammen, Vorsitzender wird Werner Eßer (Rösrath), der bisherige Bergisch Gladbacher Vorsitzende Klaus-Georg Wey ist künftig Beisitzer, BLZ
  • E-Books lassen sich in der Stadtbücherei jetzt auch über das Internet herunterladen, bei “Bergische Onleihe” stehen 5000 elektronische Bücher und E-Paper zur Verfügung; die Kosten von 19 000 Euro trägt zu 80 Prozent das Land, KSTA, Website
  • 430 Personen stehen bei dem Musical-Projekt mit der Wilhelm-Wagener-Schule und der Hauptschule im Kleefeld am Mittwoch und Donnerstag in der Sporthalle am Stadion auf der Bühne (Details siehe Terminkalender), BLZ
  • KjG-Kinderstadt in den Herbstferien ist ausgebucht, prominenter Besuch ist angekündigt, jugendliche Helfer werden noch gesucht, iGL
  • Bergisch Gladbacher Band Rape und Popband Favis ziehen ins Halbfinale des Bandwettbewerbs „Rhein-Berg rockt“, KSTA
  • VHS bietet Workshop an, der Bürgern das Mitreden in der Gesellschaft zum Thema Stadtplanung leichter machen soll, BLZ, iGL
  • Stadt ehrt 100 Sportler; aber wer steckt hinter den Namen?, iGL
  • Elbtonal Percussion Duo zeigte bei Galerie-Konzert in der Villa Zanders die Vielfalt des Schlagwerks, KSTA

Die lieben Nachbarn

  • Leichlingen: Talsperre Diepenthal steht vor dem Aus, KSTA

Das bringt der Tag (und der Rest der Woche)

  • Dienstag, 10 Uhr: SGV-Halbtagswanderung ab Refrath-Steinbreche, Treffpunkt Busbahnhof Bergisch Gladbach, Anmeldung am Montag bis 20 Uhr bei Margarete Mehler 02202 30782
  • Dienstag, 17 Uhr: Rat der Stadt Bergisch Gladbach, Rathaus Bensberg
    U.a. geht es um den Etat 2014, die Marktgalerie in Bensberg, das Wachendorff-Gelände
    Tagesordnung und alle Dokumente
  • Dienstag, 17 Uhr: Kriminalhauptkommissarin Gundi Hebborn spricht über den Seniorenschutz gegen Alltagskriminalität, VHS Buchmühle
  • Dienstag, 17 Uhr: Bei einer Veranstaltung der SPD AG 60 plus informiert Theo Jakobs über Vorsorgevollmacht und Betreuungsrecht, Rathaus Bergisch Gladbach
  • Dienstag, 19 Uhr: Musikalische Brücken zwischen Russland und Europa, Vortrag und Konzert mit Roman Salyutov, VHS Buchmühle, Eintritt 8 Euro
  • Mittwoch, 15 Uhr: Vortrag der Senioren-Union zur Geschichte der Feuerwehr, Gronauer Tannenhof
  • Mittwoch 18 Uhr: 2. Gründerabend des Netzwerks “How to start” zum Thema „Vom Arbeitnehmer zum Unternehmer“, Kanzlei Servos, Winter & Partner, Odenthaler Str. 213, alle Infos
  • Mittwoch, 19 Uhr: Schüler der Gemeinschaftshauptschule Im Kleefeld und der Wilhelm-Wagener-Schule führen gemeinsam mit der Band Gen Rosso das Musical „Streetlight“, Sporthalle am Stadion Pfaffrather Straße, Eintritt 3/6 Euro; weitere Aufführung am Donnerstag um 10 Uhr, weitere Infos
  • Mittwoch, 19 Uhr: Informationsveranstaltung mit Andrés Ginestet zum VHS-Workshop „Wir sind Bergisch Gladbach“, VHS Buchmühle, alle Infos
  • Mittwoch, 19:30 Uhr: Stipendiatenkonzert der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Villa Zanders
  • Mittwoch, 19:30 Uhr: Markus Feldenkirchen liest aus seinem neuen Roman, AMG
  • Donnerstag, 15 Uhr: Führung durch die Ausstellung “Dieter Roth, Paffrath und die 70er Jahre”, sieben Euro mit Kaffee und Kuchen, Anmeldung 02202 14 23 56
  • Donnerstag und Freitag, 18 Uhr: Studioaufführung des neuen Stücks „Die Kunst des Staubsaugens“ von Britta Lieberknecht & Company, Britanniahütte 25a, Eintritt frei, Anmeldung erforderlich unter 0157 394 397 06
  • Freitag: Betriebsausflug der Stadtverwaltung; Standesamt und Stadtbücherein Stadtmitte bleiben geschlossen, die anderen Dienststellen arbeiten mit reduziertem Personal
  • Freitag, 20 Uhr: 3. Vorrunde von Rhein-Berg rockt mit  90 degrees, Eintagsflieger, CrackerJack und Looks Like Leonidas, Q1, Einladung per Facebook
  • Samstag, 19 Uhr: Kölsch-Bayrischer Abend – Benefiz-Veranstaltung der Kultband „Die Flöckchen“, Heidkamper Kultursaal, Karten für 13 Euro unter 02202104940 oder per Mail: xxl@die-floeckchen.de
  • Samstag, 15 Uhr: Puppentheater Gundula Mehlfeld von Gundulas Puppentheater spielt “Wer rettet Willi Wutz?” für Kinder ab vier Jahren, Puppenpavillon Bensberg, Karten unter 02204 54 636
  • Samstag, 20 Uhr: ReimBerg Slam, Q1, alle Infos
  • Sonntag, 16 Uhr: Premiere des Films “Harmonie im Geiste” über Max Bruch und Maria Zanders, Kulturhaus Zanders, Eintritt frei
  • Alle Termine

Aktualisierung: Was der Tag bringt

Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.