707 unserer Leserinnen und Leser zahlen freiwillig einen monatlichen Beitrag, um die Arbeit der Redaktion zu unterstützen. Damit ermöglichen sie es uns unter anderem, mit Holger Crump einen Kulturreporter zu beschäftigen, der die Kunst- und Kulturszene in Bergisch Gladbach immer wieder in aufwendigen Beiträgen vorstellt, ergänzt durch Fotos von Thomas Merkenich.

Sie sind noch nicht dabei? Unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Abo!

Jeden dritten Samstag im Monat – nach diesem Schema ermitteln sich die Termine für den ReimBerg Slam, im Oktober ergibt das den 19.!

+ Anzeige +

Bisher haben die Slammer Benedict Hegemann, Jasmin Sell, Martin Vincentz und Mario El Toro ihr Erscheinen angekündigt!

Wie üblich findet der ReimBerg Slam im Q1 Jugend-Kulturzentrum in Bergisch Gladbach statt, die Moderation übernimmt natürlich der routinierte Slammaster Alexander Bach.

Was ist eigentlich Poetry Slam?

Beim Poetry Slam geht es darum, mit selbstgeschriebener Poesie und bester Performance die strengste Jury überhaupt zu überzeugen: das Publikum! Beim ReimBerg Slam haben die Slammer dafür „gefühlte“ fünf Minuten Zeit, anschließend wird mit Rosenstimmen, die in die Luft gereckt werden, abgestimmt, wer bleiben darf oder gehen muss.

Und ob die vorgetragenen Texte sich nun reimen oder nicht – hier kommt jeder Literatur-Fan und jeder Freund der brillanten Selbstinszenierung auf seine Kosten.

Der ReimBerg Slam am 19.10.2013 ab 20 Uhr im Q1 Jugend-Kulturzentrum in Bergisch Gladbach.

Mehr aktuelle Informationen finden sich auf:

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.