Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

(Frau Wirrkopf) Seit 1980 bin ich Bürger dieser Stadt, das ist fast mein halbes Leben. Nach 6 Jahren Hartz IV genieße ich nun seit Herbst 2012 meine wohlverdiente Rente. Ich lebe gerne hier. Daran, dass ich mehr Zeit als Geld habe, hat sich aber auch mit der Rente nichts geändert. Darum bin ich mit BamBam, dem Frauchenbegleithund, viel unterwegs. Wir erkunden die Stadt und die Umgebung. Dabei halte ich Ausschau nach Schönem und Ärgerlichem. Über beides berichte ich in lockerer Folge hier im Bürgerportal oder im Bergisch-Gladbach-Blog. (http://inbergischgladbach.blogspot.de/) Wer uns in der Stadt trifft, darf uns gerne ansprechen.

7 Kommentare zu “Baumfällungen in und um Herrlisch Raubach”

  1. D. Krumm

    Jenau. Lassen´se dat man die Experten entscheiden. Davon va´stehnse ja doch nix, de kleenen Leute.
    Regel Nummero zwo: der Beamte hat im Zweifel immer RECHT.

  2. D. Krumm-Holz

    Die schwatz-jelbe Landesrejierung hatte seinerzeit oder besser ihrerzeit das Kyrill-Bruchholz an Sägewerksbesitzer verkauft, versilbert, verhökert, verrammscht, angeboten eben.
    Nur haben die sich mit dem netto und brutto der sturm-zerwehten Festmeter Mengen etwas…ja äh…verrechnet, verschätzt, verklakuliert und werden jetzo auf Erfüllung ODER Schadenersatz verklagt.
    Das hat aber nix mit Politik zu tun. Eher mit nachhaltiger Forstwirtschaft…

  3. D. Krumm-Holz, Gutachter

    Ist die Multiple-Hundesteuer-Nachforderungs-Schätzungs-Bescheidung netto oder brutto berechnet worden?
    Mitarbeiter von T. Altwasser, die sich mit Steuern vorgeblich anscheinbar auskennen, haben da ja gelegentlich bei größeren SÜmmchen mal ein kleines Problemchen.
    Wobei roundabout 24,- T-Euros ja nur im Auge des Betrachters viel oder wenig sind. Für ein altes Eck-verrentetes H-4-Arbeitssoli-Mütterchen mag das ja viel Geld scheinen.
    Für einen “angemessenen” honorierten TOP-Berater reicht das ja man gerade zum Abendessen mit der Famillich in einer der ortsansässigen, star-allür-gekürten Nobel-Imbiss-einrichtungen.

  4. Hundessteuer-Stelle HRB

    Sehr geehrte Frau Wirrkopf,

    die Herrlisch Raubacher Hundesteuer-Stelle wurde von hier nicht näher zu nennenden Kreisen aufgefordert, Ihr Hundesteuer-Profil einer absolut zufällig routinemäßigen Prüfung zu unterziehen.

    Man mutmaßt, die von Ihnen hier gemachten Ausführungen enthielten eine mindestens andeutend wachstumskritische Haltung oder bedeuteten sogar eine mindestens gedachte Kritik am Vater des Herrlisch Raubacher Wachstums, unserem Bürgermeister, Landluftraumeroberer und Plattenversöhner Trutz Altwasser.

    Ihren eigenen Angaben zufolge nun ist der von Ihnen gehaltene Hund
    “nicht nur Wirrkopfbegleithund …Er ist auch Diskussionspartner, Überlegungskünstler und Inspirationsanreger.”

    Hieraus ergibt sich bereits bei oberflächlicher Prüfung eine Vervierfachung des bisherigen Hundesteuer-Satzes, da der von Ihnen gehaltene Hund ganz offenbar nicht nur als 1.Hund an sich, sondern eben auch als 2.Wirrkopfbegleithund, 3.Diskussionspartner, 4.Überlegungskünstler und 5.Inspirationsanreger funktionalisiert wird.

    Damit ergibt sich ein weiterer Steuer-Tatbestand, insofern der von Ihnen gehaltene Hund durch die vier über sein Hundesein an sich hinausgehenden Funktionen auch gewerbesteuerpflichtig wird, woraus sich im Zuge der submissiven Steuerderivation eine erweiterte Steuerpflicht für Sie ergibt.

    Im Zuge kumulativer Steuerschätzung stellt Ihnen die Herrlisch Raubacher Hundesteuer-Stelle hiermit eine binnen 1 Tag vollständig und ohne Abzug zu begleichende Steuernachforderung in Höhe von 23.658,55 EUR in Rechnung.

    Mit amtsfreundlichem Gruße
    Dieter Pingelborn

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Unterstützen Sie uns auf Steady

Termine des Tages

21Okt - 22ganztägigFußball Cup: Kommen, kicken, Tore Schießen

21Okt10:00- 12:00Mit Kaiser Wilhelm auf der Streuobstwiesefür Kinder von 8 bis 12 Jahren

21Okt10:00Bergische BachtälerRadtour für geübte Radfahrer

21Okt10:00- 13:00Welttag „Todesstrafe und Armut"

21Okt10:00- 12:00Reparaturcafe der Caritas

21Okt15:00Nucki und der Mann mit dem spitzen HutVerkehrspuppenbühne

21Okt18:00„Ab morgen bin ich Rentner"Laientheater Strungerbaach

21Okt20:00ReimBerg Slam

Newsletter: Der Tag in BGL

So unterstützen Sie das Bürgerportal

Sponsoren

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Partner

himmel-aead-logo-300-x-100
logo-bono-direkthilfe-300-x-100
Banner Lernstudio-Logo 300 x 100

Twitter

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200
X