In eigener Sache: Ab Montag erscheint die Presseschau als Newsletter „Der Tag in Bergisch Gladbach“. Hier können Sie ihn bereits jetzt abonnieren.

Ungewöhnliche Mehrheit im Rat für Sanierung des Stadiondachs
Bei der Entscheidung in der letzten Sitzung des Stadtrates am vergangenen Dienstag, das Tribünendach der Belkaw-Arena für 560.000 Euro zu sanieren, gab es eine ungewöhnliche Mehrheit: die SPD und Linke stimmten für eine Vertagung, für die Vorlage von Bürgermeister Lutz Urbach votierten CDU, FDP, Grüne, Demokrative14 und Teile der Freien Wähler. Um das Geld für die Sanierung sofort freizumachen wird u.a. die Sanierung der Turnhalle in Sand zurückgestellt; Grundschule und Vereine reagierten entsetzt.
Quelle: BLZ, KSTA, s.a. Presseschau 28.5.2014
Weitere Informationen:
Bergisch Gladbachs Stadtrat rückt nach rechts, Wahlanalyse von Tomas M. Santillan, iGL
CDU bedankt sich für Wahlergebnis, iGL
Alle Beiträge zur Belkaw-Arena

Beim Schuldenstand im guten  Mittelfeld
Mit 2670 Euro pro Kopf lag Bergisch Gladbach 2013 unter dem NRW-Durchschnitt von 3400 Euro – und auch deutlich unter dem Wert des Vorjahres.
Quelle: KSTA

Bergische Köpfe

  • Jorin Geller (15), Schüler am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium, berichtet zum internationalen Weltblutkrebstages von seiner Leukämie-Erkrankung, KSTA
  • Burkhardt Unrau, Geschäftsführer des Schaustellerverbandes Bergisch Gladbach, kämpft seit 20 Jahren um das Volksfest Kirmes, KSTA
  • Kai Kramosta ist Comedy-Künstler und Lehrer am Otto-Hahn-Gymnasium, am Samstag tritt er im Gasthaus Wermelskirchen auf, BLZ
  • Jürgen Greißner ist Forstbeamter und führt Besuchergruppen auch über verbotene Wege durch den Königsforst, KSTA

Weitere Berichte

  • Herkenrather Unternehmen Joke baut Standort aus und übernimmt Troisdorfer Firma, iGL
  • Bergisch Gladbach nimmt laut Analyse der Zeitung „Euro am Sonntag“ auf deutschen Immobilienmarkt den Spitzenplatz ein, weil sich hier Investitionen noch lohnen, Hamburger Abendblatt
  • Unter dem Motto “Feuer und Flamme – Wir brennen für die Musik” präsentierten  130 Schüler der Realschule in vier Chören und einer 20köpfigen Band drei Tage lang ein Konzert der Superlative, BLZ
  • Seit sechs Wochen beteiligt sich die Integrative Gesamtschule Paffrath am Projekt “Schule der Vielfalt – Schule ohne Homophobie”, KSTA
  • Ein Blick in die 125-jährige Geschichte des „Männergesangvereins Eintracht Gronau 1889“, die von Konzerten, Kirmes und Karneval geprägt ist, BLZ
  • Papierfest im Industriemuseum Alte Dombach findet bereits zum 19. Mal statt, BLZ
  • Arbeitslosenquote im Kreis sinkt minimal von 6,6 auf 6,5 Prozent, KSTA
  • Dominik Roels gewinnt souverän den Großen Preis des Mediterana, BHB

Nachgetragen

  • Jugendamt informiert in den Familienzentren über die Tagespflege, BLZ, s.a. iGL 23.5.2014

Das bringt der Tag (und der Rest der Woche)

  • Freitag, 20 Uhr: Zaubershow „Jan Philip und ich“, Theas Theater, Jakobstraße 103
  • Samstag, 15 Uhr: “Plum sucht einen Freund”, Puppenspiel für Kinder ab drei Jahre, Puppenpavillon Bensberg,
  • Samstag, 18 Uhr: Jubiläumskonzert zum  125-jährigen Bestehen des MGV Eintracht Gronau, Evangelisches Gemeindezentrum Gronau, Kradepohlsmühlenweg
  • Samstag, 20 Uhr: Comedia Kai Kramosta im Gasthaus Wermelskirchen
  • Sonntag, 10 Uhr: ADFC-Radtour von Düsseldorf zurück nach Bergisch Gladbach, Treffpunkt S-Bahnhof, mehr Infos
  • Sonntag, 11 Uhr: Sonntagsatlier im Kunstmuseum Villa Zanders
  • Sonntag, 15 Uhr: SV 09 spielt im letzten Spiel der Saison gegen Hilal Maroc Bergheim
  • Sonntag, 16 Uhr: Finissage und „Takedown“ der Ausstellungen “Monika Grzymala – Rückbau” und “Ines Hock – Line to Line”, Kunstmuseum Villa Zanders
  • Sonntag, 17 Uhr: Live am Quirl’s
  • Alle Termine

Aktualisierung: Was der Tag bringt

Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?Pre

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.