Liebe Leserin, lieber Leser,

2021 war ein hartes Jahr. Ein Jahr, in dem wir Sie schnell und zuverlässig informiert haben. Zu Corona, zur Lokalpolitik und zu anderen wichtigen Themen. 

Ein Jahr, in dem wir Sie unterhalten haben, mit dem #Kulturkurier, großen Geschichten, eindrucksvollen Panoramatouren, Serien und tollen Fotos.

Ein Jahr, in dem wir uns für die lokale Kultur, für die Gastronomie sowie den Handel eingesetzt und immer wieder klar Position bezogen haben.

Damit wir 2022 auf diesem Niveau und einem stabilen Fundament weitermachen können, haben wir ein Anliegen:

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit. Den Betrag können Sie frei wählen, ab 5 Euro im Monat. 

marc schuh swansea 200m 600

Auch beim vierten Einsatz in Swansea gewann Marc Schuh vom TV Herkenrath die nun schon obligatorische Medaille. Im 200m Rennen der T54 siegte der niederländische 200m-Europarekordler und Weltjahresbeste Kenny van Weeghel in 25,73 Sekunden vor dem 100m Europameister Leo-Pekka Tähti (Finnland) in 26,07 Sekunden und Marc Schuh (26,48 sec.).

Starker Gegenwind von 2,7 m/sec. und die langsame Bahn sorgten dafür, dass alle Finalteilnehmer um mehr als 1,5 Sekunden über ihren diesjährigen Bestzeiten blieben.

Tähti und van Weeghel lagen bereits eingangs der Zielgeraden deutlich vor den übrigen Finalteilnehmern. Während van Weeghel seine Geschwindigkeit halten konnte, wurde der Finne auf den letzten Metern deutlich langsamer, konnte sich aber der Schlussattacke von Marc Schuh gerade noch erwehren.

„Die vier Medaillen sind ein optimales Ergebnis bei dieser EM. Noch 2012 in Stadskanaal habe ich nur eine Bronzemedaille gewonnen. Vielleicht hätte ich auf einer Mondopiste und bei günstigerem Wind über 200m und 400m mehr erreichen können. Aber ich muss neidlos anerkennen, hier und heute waren Kenny und Leo einfach besser“, so Marc Schuhs abschließender Kommentar.

Alle Rennen in Swansea können unter hier live verfolgt werden. Insgesamt tritt Marc Schuh fünf Mal an (alle Infos).

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.