Die Neuzugänge für Bergisch Gladbach (Rene Schmitz, Katharina Gaida, Lena Philippek, Sarah Lena Pund, Amadea-Theresia Dürscheid, Svenja Gerb, Sonja Hoferichter)  mit Landrat Tebroke und Hauptkommissar Franke.

Wie immer zum 1. September ist bei der Polizei Stühlerücken angesagt. Neun Beamte verlassen die Kreispolizei; sie haben sich in der Regel aus persönlichen Gründen versetzen lassen. Im Gegenzug konnte Polizeichef und Landrat Hermann-Josef Tebroke 15 neue Kollegen begrüßen. Ein Polizist ließ sich hierher versetzen, 14 frischgebackene Polizeikommissare kommen von der Fachhochschule.

In der Polizeiwache Bergisch Gladbach neu sind die Polizeikommissarinnen Katharina Gaida, Lena Philippek, Sarah Lena Pund, Amadea-Theresia Dürscheid, Svenja Greb und Sonja Hoferichter sowie Polizeikommissar Rene Schmitz.

Für die Wache Overath/Rösrath ist PK’in Tanja Tomeo, für die Wache Leichlingen Yvonne Leven und Kathrin Schwanicke und für die Wache Wermelskirchen Christina Kahle, Sandra Jansen und Kea Davina Pütz sowie Tobias Dahlhaus vorgesehen. Im Verkehrsdienst wird mit Polizeihauptkommissar Robert Lennerts ein erfahrener Mann verwendet.

Unter dem Strich keine Verstärkung

Neun Abgänge, 15 Zugänge, das ließe eigentlich auf eine Verstärkung der Polizeikräfte im Rheinisch-Bergischen Kreis schließen. Das ist aber nicht der Fall, nach Angaben der Behörder bleibt der Personalbestand unverändert. In den vergangenen Monaten seien bereits Kollegen in Pension gegangen, für die nun erst Ersatz kommt.

Noch sind Bewerbungen für 2015 möglich

Der Einstellungsberater der Polizei, Peter Tilmans, weist darauf hin dass Bewerbungen für 2015 noch bis zum 2. Oktober 2014 möglich sind, Informationen gibt auf auf der Homepage.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.