Das Hauptgebäude der IHK Köln. Foto: Olaf-Wull Nickel

Das Hauptgebäude der IHK Köln. Foto: Olaf-Wull Nickel

Die große Mehrheit der Unternehmen im Rheinisch-Bergischen Kreis ist nach wie vor zufrieden mit ihrer Geschäftslage. Im Vergleich zum Durchschnitt des Kammerbezirks der IHK Köln ist auch die Erwartung für die kommenden Monate noch recht stabil positiv, schreibt die IHK Köln in der Zusammenfassung ihrer Herbstumfrage.

In RheinBerg stufen 47,2 Prozent aller Unternehmen ihre derzeitige Wirtschaftslage als gut ein. Weitere 45,6 Prozent bewerten die Lage als befriedigend. Als schlecht bezeichnen nur 7,2 Prozent ihre Geschäftslage.

+ Anzeige +

Zum Vergleich: in Köln halten 8,4 Prozent die Lage für schlecht, in Leverkusen sind es sogar 15,8 Prozent.

Auch die Erwartungen der Unternehmen in RheinBerg sind deutlich positiv. Lediglich 11,8 Prozent erwarten eine schlechtere Entwicklung in den kommenden Monaten, 25 Prozent der Unternehmen rechnen mit einer Verbesserung.

Im Zeitverlauf zeigt sich, dass sich die Einschätzung der Lage auf hohem Niveau minimal verschlechtert; die Erwartungen leicht verbessert haben (die Grafik weist die Entwicklung aus; weitere Daten dokumentieren wir am Ende des Beitrags).

Industrie mit Skepsis, aber Dienstleister sprühen vor Zuversicht

Eva Babatz

„Zwar nimmt die Skepsis in der Industrie zu, aber besonders im Dienstleistungssektor herrscht weiter große Zuversicht“, sagte Eva Rabatz, Leiterin der Geschäftsstelle Leverkusen/Rhein-Berg der IHK Köln.

Die Unsicherheit vor allem aufgrund der internationalen Krisenherde wie in Syrien und der Ukraine sei zwar in der Region noch nicht so deutlich zu spüren, Veränderungen in der Innenpolitik dagegen schon. „Die Rentenpolitik der Bundesregierung und der Mindestlohn werden sich auf längere Sicht auch bei uns bemerkbar machen“, sagte Babatz.

Die Geschäftsstelle der IHK in Leverkusen – zuständig auch für RheinBerg. Foto: Jan Weingarten

Weiterhin Mut zu Investitionen – und Neueinstellungen

Die Investitionsabsichten haben im Herbst 2014 im gesamten IHK Bezirk Köln leicht nachgelassen – anders in RheinBerg. Hier beabsichtigen 49,9 Prozent der Unternehmen ihr derzeitiges Investitionsniveau zu halten. 34,9 Prozent der Unternehmen wollen in den kommenden Monaten ihre Investitionen am Standort sogar ausweiten. Dem entgegen beabsichtigen nur 15,2 Prozent der Unternehmen, ihre Investitionen zurückzufahren (Vorumfrage 21,3 Prozent).

Lesen Sie mehr
Alle Beiträge zur Konjunktur in RheinBerg
Alle Beiträge zu Wirtschaft und Unternehmen in RheinBerg
Website der IHK-Geschäftsstelle Leverkusen / RheinBerg

Die positive Stimmung wirkt sich auch auf die Beschäftigungspläne der Unternehmen aus: Während in Leverkusen 18,9 Prozent der Unternehmen in den nächsten Monaten zusätzliche Mitarbeiter einstellen wollen, sind es im Rheinisch-Bergischen Kreis sogar fast 30 Prozent, die ihre Belegschaft aufstocken wollen.

G. Watzlawek

Journalist, Volkswirt und Gründer des Bürgerportals. Mail: gwatzlawek@in-gl.de.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.