Fußball ist Jungensache?

Pünktlich mit dem Beginn der Herbstferien lädt das Netzwerk Gronau-Hand am 3. und 4. Oktober 2015 wieder zu „Kommen, kicken, Tore schießen!“ ein. Der Erfolg in den vergangenen Jahren war riesig, und auch jetzt freuen sich die Veranstalter auf jede Menge fußballverrückte Talente, die sich auf dem Kunstrasenplatz im Hermann-Löns-Viertel beweisen und ihr Können unter Beweis stellen wollen.

Das Fußball-Wochenende beginnt am Samstagvormittag (3.10.2015) mit Jugendturnieren für männliche und weibliche Vereinsmannschaften. Ab 14.00 Uhr spielen dann Grundschulen aus Heidkamp, Gronau, Hand und Hebborn den „Grundschulpokal der Rheinisch-Bergischen Siedlungsgesellschaft (RBS)“ aus. Ebenfalls mit gemischten Mannschaften.

Das „offene“ Fußballturnier auf der Kunstrasenanlage steigt dann am Sonntag (04.10.2015) um 10.00 Uhr und ist wie immer für alle Kinder und Jugendlichen offen. Gespielt wird in verschiedenen Altersklassen.

Wie das Motto schon sagt: Interessierte können einfach kommen, kicken und möglichst viele Tore schießen! Eine Anmeldung für das Turnier ist nicht notwendig.

Die Organisation übernehmen die Veranstalter in eigener Regie, und für das leibliche Wohl wird an allen Tagen bestens gesorgt. Natürlich sind interessierte Eltern und sonstige Besucher jederzeit herzlich willkommen.

Profi-Techniken erlernen im Fußballcamp vom 5. bis 9. Oktober

Im Anschluss winkt wie auch in den vergangenen Jahren noch eine Super-Zugabe, denn in der ersten Ferienwoche, vom 5. bis zum 9. Oktober, kann in einem Fußballcamp echte Profi-Technik unter Anleitung von erfahrenen Übungsleitern trainiert werden.

Für das Fußballcamp kann man sich beim Fußballturnier am Samstag oder Sonntag anmelden.

Da die RBS, der Stadtsportverband als Sponsoren und die Jugendförderung des Landschaftsverbands Rheinland alle anfallenden Kosten übernehmen, müssen Teilnehmer keine Gebühren zahlen.

Veranstalter von „Kommen, kicken, Tore schießen!“ sind der SV Blau-Weiß Hand, die Sportjugend des Kreises und der Stadtsportverband. Mit im Boot befinden sich die Rheinisch-Bergische Siedlungsgesellschaft (RBS), das Jugendamt der Stadt sowie die Katholischen Jugendwerke mit dem Kinder- und Jugendtreff in der Willy-Brandt-Straße.

Uwe Tillmann vom städtischen Jugendamt ist als Koordinator für das Netzwerk Gronau-Hand festes Mitglied im Organisationsteam weist darauf hin, dass „Kommen, kicken, Tore schießen!“ neben dem Vergnügen und der Unterhaltung für die Kids eine großartige pädagogische Maßnahme ist.

Den Organisatoren liegt nämlich viel daran, ein Gemeinschaftsgefühl zu schaffen, das Gronau und Hand verbindet und auch das Hermann-Löns-Viertel als feste Größe mit einbezieht. Die Kinder und Jugendlichen sollen nach dem Turnier das Gefühl der Zusammengehörigkeit mit nach Hause nehmen.

Modellprojekt seit sieben Jahren aktiv in der Stadtteilarbeit

Das Netzwerk Gronau-Hand, das als Modellprojekt der Stadt Bergisch Gladbach seit 2008 aktive Stadtteilarbeit organisiert, dient der Stärkung von bürgerschaftlichem Engagement im Viertel und soll Strukturen für Familien und junge Menschen stärken.

Koordiniert wird die Vernetzung von Uwe Tillmann beim städtischen Jugendamt. Weitere Mitstreiterinnen und Mitstreiter für das Projekt sind jederzeit herzlich willkommen.

Kontakt: u.tillmann@stadt-gl.de

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Sehr geehrter Herr Tillmann,

    Gerne würde ich meine beiden Kinder im Fußballcamp 2015(kommen kicken Tore schießen ) anmelden:

    Daniel Rupp 12.07.2005

    Wir bedanken uns für die Einladung und freuen uns riesig darauf.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dmitrij Rupp

  2. Sehr geehrter Herr Tillmann,

    Gerne würde ich meine beiden Kinder im Fußballcamp 2015(kommen kicken Tore schießen ) anmelden:

    Yahya Berisa 20.06.2005
    Sulayman Berisa 19.05.2009

    Wir bedanken uns für die Einladung und freuen uns riesig darauf.

    Mit freundlichen Grüßen

    Hanane Dbich